أنت تستخدم إصدار مستعرض قديمًا. الرجاء استخدام إصدار معتمد للحصول على أفضل تجربة MSN.

Regierung - Dutzende Tote im Kongo im Streit um Kühe

شعار Reuters Reuters 08/06/2014 Reuters

South Kivu - Im Kongo sind nach Regierungsangaben Dutzende Menschen im Streit um Kühe getötet worden.

Ein Sprecher der Regierung sagte am Samstag, im Dorf Mutarule im Osten des Landes seien bis zu 37 Männer, schwangere Frauen und Kinder von Angreifern erschossen, erstochen oder verbrannt worden. Mehr als 20 Menschen seien zudem verletzt worden, zehn von ihnen schwebten noch in Lebensgefahr. Offenbar habe es sich um einen Racheakt im Zusammenhang mit Viehdiebstahl gehandelt. Da sehr viele Menschen in der Gegend Waffen trügen, könnten Auseinandersetzungen schnell tödlich enden, sagte der Gouverneur der Provinz South Kivu, Marcellin Cishambo. Gleichwohl sei ein Kommandeur der Armee festgenommen worden, weil er zu langsam reagiert habe. Auch ein örtlicher Stammesführer, der den Angriff koordiniert habe, sei in Haft.

image beaconimage beaconimage beacon