Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

So kommt Kias Luxus-Flaggschiff

Auto Zeitung 22.05.2018 autozeitung
Kia K900 (2018) © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Kia K900 (2018)

Mit dem Kia K900 stellen die Koreaner ihr rundum überarbeitetes Luxus-Flaggschiff  auf der New York Auto Show 2018 (30. März bis 9. April) vor. Die ersten Informationen zu Design und Ausstattung!

Mit dem Kia K900 feiern die Südkoreaner auf der New York Auto Show 2018 (30. März bis 9. April) die Weltpremiere ihres neuen Luxusliners. Die große Limousine fällt vor allem durch ihr Design mit fließenden Linien und geometrischen Details auf. Der neue "Quadratic-Pattern"-Grill, der mit juwelenähnlichen "Zellen" versehen ist, soll freigesetzte Energie andeuten. Optisches Highlight der Front sind daneben auch die "Duplex"-LED-Scheinwerfer. Details in Chrom wie beispielsweise Fensterlinie sowie Rückleuchten und Abgasgehäuse verleihen dem K900 mehr Eleganz.

Neben den sich von Front bis Heck durchziehenden Linien in der Karosserie aus hochfestem Stahl sind ein wesentliches Merkmal der Luxuslimousine vor allem die neuen Proportionen. So verfügt der Kia K900 (2018) über 60 Millimeter mehr Radstand als sein Vorgänger.

Vorne und hinten ist der Überhang kürzer geworden, dafür wurden die Räder weiter in die äußeren Ecken verlagert. Abgesehen von optischen Vorteilen sollen die neuen Proportionen für mehr Platz im Innenraum und eine optimierte Fahrqualität sorgen.

Der neue Luxusliner Kia K900 feiert auf der New York Auto Show 2018 seine Weltpremiere. Die Produktion der Limousine erfolgt in Korea, ab dem zweiten Quartal 2018 wird das Fahrzeug in ausgewählten globalen Märkten erhältlich sein.

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon