Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das besondere Ziel in Istrien - Camping-Tour nach Rovinj

Caravaning-Logo Caravaning 24.07.2017 Martina Sörensen
Hafen von Rovinj: Von der Sonne verwöhnt: Hafen von Rovinj. Das besondere Ziel in Istrien - Camping-Tour nach Rovinj

An der Westküste der kroatischen Halbinsel Istrien lockt das Städtchen Rovinj mit mediterranem Flair – eine Region voller Gastfreundschaft und Genuss, die zu spontanen Sommerträumen verführt.

Eine sanfte Brise trägt den Duft der Kiefern mit sich, die Morgensonne malt flüchtige Kringel aus Lichtreflexen auf die ersten Badenden. Mild ist das Wasser, weich und angenehm warm. Und so klar, dass man sogar das ein oder andere Meeresgetier auf den bizarren Felsen dort unten erspähen kann.

Bevor es an der Zeit für einen kühnen Sprung in die Fluten ist, sitzt man noch ein bisschen still da und schaut auf diese bezaubernde Stadt auf der Halbinsel dort drüben, die von dem leuchtenden Blau des Meeres umfangen wird. Die schöne Adria hat es gut gemeint mit Rovinj, der kleinen Hafenstadt auf der Halbinsel Istrien im Nordwesten Kroatiens.

Rovinj - Schmelztiegel kroatischer und italienischer Kultur

Rovinj liegt nicht nur der Abendsonne zugewandt, sondern winkt gleichzeitig quer über die Adria zu den Italienern hinüber. Und tatsächlich: Einst gehörte die Stadt zu Venedig und die ganze Provinz Istrien zu Italien. Aus wechselvollen Zeiten hat die Gemeinde sich das Beste bewahrt: ein romanisch-gotisches Stadtbild mit einem reizvollen Stilmix aus Barock, Renaissance und Neoklassizismus, kopfsteingepflasterte Gassen, geruhsame Häfen mit vor sich hin dümpelnden Yachten und Fischerbooten – und diese ganz spezielle, freundliche Lässigkeit, wie sie eben nur die sonnen- und wasserverwöhnte Mittelmeerregion hervorzaubert.

Zu den Bewohnern von Rovinj gehören noch heute einige "echte" Italiener – sie machen deutlich mehr als zehn Prozent der Einwohnerschaft aus. Die meisten Bewohner sprechen mehrere Sprachen und begegnen Gästen mit erfrischend multikultureller Offenheit.

Prachtvolle Kirchen, kulinarische Genüsse

Über all dem bunten Treiben wacht hoch auf dem Hügel die Kathedrale Sveta Eufemija, deren Turm Erinnerungen an venezianische Sakralbauten weckt. Der fast 60 Meter hohe Kirchturm wurde bereits im 17. Jahrhundert in der Tat nach dem Vorbild des Campanile in Venedig errichtet. Der äußerst prachtvolle Innenraum der Kirche der Märtyrerin Eufemija und der Altar sind unbedingt einen Besuch wert.

Kulinarischen Genuss versprechen (und halten) die vielen Fischrestaurants am Hafen. Auf den Tisch kommt, was das Meer fangfrisch zu bieten hat, veredelt mit feinem Olivenöl und würzigen Kräutern. Dank der kreativen Köche wird daraus ein echter Leckerbissen.

Kurzentschlossene sollten sich darüber klar sein, dass der letzte Campingplatz Ende Oktober seine Tore schließt.

Campingplatz-Tipps für Rovinj

HR-52210 Rovinj: Autocamp Porton Biondi

Solide ausgestatteter Platz, nur rund 700 m vom Ort entfernt, auf meist welligem, terrassiertem Gelände mit Pinienbestand, durch eine Straße vom Strand getrennt. 11 ha, 370 touristische Plätze, 12 Dauercamper, 50 Mietunterkünfte. Geöffnet von Mitte März bis Ende Oktober.

Standort: 700 m nordwestlich von Rovinj, GPS 45°05’46”N, 13°38’33”O, Telefon 00385/52813557

HR-52210 Rovinj: Camping Valdaliso

Gut ausgestatteter Platz auf leicht geneigtem Wiesengelände, direkt am Meer auf einer Halbinsel gelegen, mit Blick auf die Altstadt. Etwa 1,5 km langer Felsstrand mit einigen Kiesbuchten. Bootstaxi nach Rovinj. 9 ha, 330 touristische Plätze, 26 Mietunterkünfte. Geöffnet von Mitte April bis Anfang Oktober.

Standort: 4 km nördlich von Rovinj, GPS 45°06’16”N, 13°37’31”O, Telefon 00385/52805505

HR-52210 Rovinj: Campingplatz Veštar

Sehr gut ausgestatteter Platz auf mehrfach gestuftem und geneigtem Gelände mit Bäumen und Büschen. Teils steiniger, teils kiesiger Strand, Bootshafen angrenzend. Außenpool für Kinder und Erwachsene, mehrere Bars und Restaurants. 15 ha, 510 touristische Plätze, 90 Dauercamper, 76 Mietunterkünfte. Geöffnet von Mitte April bis Ende September.

Standort: 5 km südlich von Rovinj, GPS 45°03’16”N, 13°41’11”O, Telefon 00385/52803700

Der besondere Tipp

Der perfekte Sundowner: Das Valentino ist der vielleicht romantischste Ort der Region – eine Champagner- & Cocktail-Bar mitten in den Felsen mit großartigem Ausblick auf Adria und Sonnenuntergang – coole Drinks und entspannte Atmosphäre inklusive. Geöffnet von Anfang April bis Ende September. www.valentino-rovinj.com

Kompakt-Info

Ausführliche Auskunft erteilt die Kroatische Zentrale für Tourismus, Iblerov trg 10/IV, 10000 Zagreb, Telefon 00385/14699333, www.croatia.hr, www.tzgrovinj.hr

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon