Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Der Porsche 911 Speedster geht in Serie

Heute-Logo Heute vor 6 Tagen

Bislang war der neue Porsche 911 Speedster nur ein Concept, ab Mitte 2019 beginnt aber die limitierte Serienfertigung.

Der Porsche 911 Speedster geht in Serie © Porsche Der Porsche 911 Speedster geht in Serie

Mit dem Porsche 356 im Jahr 1948 hat Porsche die Speedster-Tradition der Marke gestartet. Die Zahl 1948 spielt auch bei der neuesten Auflage eine große Rolle, auf genau 1.948 Exemplare ist die Produktion nämlich limitiert.

Optisch entspricht auch der neue 911 Speedster seinen Vorgänger, er ist nur wieder eine Spur bulliger und größer geworden.

Für viel Fahrspaß soll ein 4,0 Liter 6-Zylinder-Boxer-Saugmotor sorgen, der aus dem Porsche 911 GT3 stammt.

Mit einer Leistung von 510 PS (375 kW) schafft der offene Porsche die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 4,0 Sekunden. Wer am Gas bleibt, wird eine Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h erreichen.

Geschaltet wird über ein manuelles 6-Gang-Getriebe, ein Automatikgetriebe ist für den Speedster nicht verfügbar.

Zu große Gedanken über die Konfiguration seines Traum-911-Speedster muss man sich ohnedies nicht machen, der 348.125,- Euro teure Sportwagen ist nämlich in Österreich bereits ausverkauft.

Stefan Gruber, autoguru.at (sg)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Heute

image beaconimage beaconimage beacon