Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Finanzen aktuell

Boeing 737MAX: American Airlines streicht 115 Flüge pro Tag

KURIER-Logo KURIER vor 3 Tagen Redaktion kurier.at

Bei American Airlines rechnet man nicht damit, die Boeing 737 vor Mitte August wieder in Betrieb nehmen zu können.

© APA/AFP/ANDREW CABALLERO-REYNOLDS / ANDREW CABALLERO-REYNOLDS

Nach dem Absturz einer Boeing 737 MAX8 mit 157 Toten in Äthiopien im März und einem ähnlichen Absturz einer Maschine desselben Typs vor der indonesischen Insel Java im Oktober wurde als Konsequenz Mitte März ein generelles Flugverbot verhängt. Seitdem müssen die rund 370 Flugzeuge dieses Typs rund um den Globus am Boden bleiben.

Boeing arbeitet fieberhaft an Updates für die Software, um möglichst schnell wieder geregelten Betrieb aufnehmen zu können. Gut 100 Testflüge seien bereits zum Testen eines Updates der umstrittenen Steuerungssoftware MCAS absolviert worden, sagte Boeing-Chef Dennis Muilenburg vorige Woche.

115 Flüge pro Tag gestrichen

Wegen dieses andauernden Flugverbots für die Boeing 737 MAX streicht die US-Fluggesellschaft American Airlines in den kommenden Monaten 115 Flüge pro Tag. Airline-Chef Doug Parker erklärte am Sonntag, dies entspreche rund 1,5 Prozent der im Sommer täglich angebotenen Flüge. American Airlines plant demnach vorerst bis zum 19. August keine Boeing 737 MAX ein.

Zugleich sprach Parker der nach zwei Luftfahrt-Katastrophen in die Kritik geratenen Maschine sein Vertrauen aus. Er gehe davon aus, dass die Boeing 737 MAX vor dem 19. August wieder fliegen dürfe. American Airlines verfügt über 24 Maschinen dieses Typs.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

image beaconimage beaconimage beacon