Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Finanzen aktuell

CA Immo machte 2019 Rekordgewinn

APA-LogoAPA 25.03.2020 ste/mik
Management um CEO Andreas Quint sieht Konzern für Krise gut gerüstet © APA Management um CEO Andreas Quint sieht Konzern für Krise gut gerüstet

Die börsennotierte CA Immo hat voriges Jahr einen um fast 30 Prozent höheren Rekord-Nettogewinn eingefahren und sieht sich als "hoch widerstandsfähig" für die Coronavirus-Krise an. Dazu verwies das ATX-Unternehmen am Mittwochabend unter anderem auf eine sehr komfortable Liquiditätsausstattung und eine robuste Bilanz.

Mit rund 90 Prozent Büroanteil am fast voll ausgelasteten, zu 96 Prozent vermieteten Bestandsportfolio, sehr guter Standort- und Gebäudequalität sowie einer branchendiversifizierten Mieterstruktur verfüge man über "hohe Resilienz". Die Bilanz sei mit über 50 Prozent Eigenkapitalquote robust, die Ausstattung mit 439 Mio. Euro liquiden Mitteln Ende 2019 "sehr komfortabel".

Zusätzlich verfüge man über rund 400 Mio. Euro Nettoeinnahmen aus der Bond-Emission im Februar, das biete "stabilen Rückhalt" und ermögliche "Investitionen auch in schwierigerem Marktumfeld". Zudem setze man auf diverse Maßnahmen gegen potenziell negative Effekte der Covid-19-Pandemie, erklärte das Unternehmen in einer Aussendung.

2019 stieg das Konzernergebnis um 29 Prozent auf die Rekordhöhe von 393 Mio. Euro. Die Dividende soll um elf Prozent auf einen Euro je Aktie angehoben werden - allerdings behalten sich Vorstand und Aufsichtsrat mit Blick auf die Coronavirus-Krise eine laufende Evaluierung und allfällige Änderung dieses Beschlussvorschlags an die Hauptversammlung vor, wird betont. Das Immo-Vermögen steigerte die CA Immo voriges Jahr durch starkes organisches Wachstum um 16 Prozent auf 5,2 Mrd. Euro, davon 83 Prozent Bestandsimmobilien.

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon