Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Finanzen aktuell

Tesla will Preise für Funktion zum autonomen Fahren erhöhen

futurezone-Logo futurezone vor 5 Tagen Redaktion futurezone.at

Noch bevor der Tesla überhaupt vollständig autonom fahren kann, kündigt Elon Musk an, dass die Preise für diese Funktion bald steigen werden.

In ein paar Wochen müssen Tesla-Käufer für eine Funktion mehr zahlen, die noch gar nicht funktioniert: CEO Elon Musk kündigte via Twitter an, dass man für autonomes Fahren künftig viel mehr zahlen müsse. Bereits am 1. Mai sollen die Preise für die Funktion zum autonomen Fahren ansteigen - und dann, bis sie tatsächlich existiert, weiter ansteigen.

 

3000 US-Dollar mehr

Tesla-Autos können bisher nicht von alleine fahren, aber das Fahrer-Assistenzsystem ist bereits recht weit fortgeschritten. Die letzte Ausbaustufe sieht vor, dass Teslas alleine fahren können, ohne menschliches Handeln. Die Autopilot-Funktion wird derzeit um 3000 US-Dollar verkauft, die „Full Self-Driving“ (FSD)-Funktion um 5000 US-Dollar wie „Techcrunch“ berichtet. Musk kündigte nun an, dass man bald bis zu 3000 US-Dollar zusätzlich dafür investieren müsse.

Derzeit enthält diese Funktion das Software-Programm „Navigate on Autopilot“, ein System, das derzeit Autos auf der Autobahn navigieren könne und Spur wechseln, ohne dass ein Eingreifen des Fahrers notwendig werden würde. Over-the-Air-Updates sollen die Funktion künftig weiter verbessern und bald könne sie auch Ampeln erkennen und Stoppschilder und auch in der Straße autonom navigieren.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Futurezone

futurezone
futurezone
image beaconimage beaconimage beacon