Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fatburner: 10 Lebensmittel, die schlank machen

männersache-Logo männersache 13.04.2019 maennersache
Diese Lebensmittel helfen beim Abnehmen © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Diese Lebensmittel helfen beim Abnehmen Sich den Magen vollschlagen und trotzdem abnehmen? Okay, das wird vermutlich nicht funktionieren. Es gibt aber Lebensmittel, die helfen mehr als andere dabei, dass man sein Übergewicht in den Griff bekommt. Diese Lebensmittel machen schlank.

Fatburner: Zehn Lebensmittel, die schlank machen

Wasser

Das soll jetzt kein schlechter Scherz sein, aber Wasser hat nicht nur null Kalorien, sondern ist auch ein echter Fettkiller. Das fand eine Studie an der Berliner Charité heraus.

"Schon der Genuß von anderthalb bis zwei Litern Trinkwasser täglich, kann den Energieumsatz auch bei Übergewichtigen um bis zu 100 Kilokalorien erhöhen", sagte Michael Boschmann, Leiter der Studie. Außerdem steigert ein Glas Wasser vor dem Essen das Sättigungsgefühl und wer viel trinkt schwämmt mehr Giftstoffe aus seinem Körper.

Kaffee

Wer kennt nicht die magischen drei K? Nein, hier ist nicht die Rede von amerikanischen Rassisten, sondern von Kaffee, Kippe, Ka**en. Diese Phrase kommt nicht von ungefähr, denn Kaffee ist nicht nur, genau wie Wasser, kalorienfrei, sondern regt den Kreislauf und die Verdauung an.

Deine Blutgefäße weiten sich, dein Herzschlag erhöht sich und deine Organe werden besser durchblutet. So kann dein Körper mehr Fettsäuren abbauen. Wenn du dir allerdings fünf Löffel Zucker in deinen Kaffee kippst, ist der Effekt natürlich für den Allerwertesten.

Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:

Schönheitschirurg: "Viele unserer Patienten bräuchten eher einen Therapeuten"

Rezept: Vegane russische Eier

Neues Gesetz: Kassenpatienten sollen künftig schneller einen Termin beim Arzt bekommen

Harzer Käse

Den Hessen sollte er bestens bekannt sein: der Harzer Käse. Hierbei handelt es sich um einen Sauermilchkäse, der gerade einmal ein Prozent Fett beinhaltet. Dafür stecken in dem Käse viele Proteine und viel Kalzium, das wiederum beim Fettabbau hilft.

In Frankfurt und Umgebung bekommt man ihn auch gerne als "Handkäs mit Musik" serviert. Der Käse wird hierbei mit Zwiebeln in Essig und Öl, gelegentlich auch mit Ebbelwoi (Apfelwein), eingelegt. Das schmeckt vorzüglich. Probiere es mal aus.

Grüner Tee

Noch so ein Getränk ohne Kalorien, dafür aber mit hervorragenden Eigenschaften, um Fett zu verbrennen. Die Polyphenole im Tee helfen, die Fettverwertung im Körper zu steigern und „befeuern“ so die Fettverbrennung.

Buttermilch

Ähnlich wie beim Harzer Käse steckt in Buttermilch wenig Fett, dafür aber viel Kalzium. Und Kalzium hilft bekanntlich beim Abnehmen. Ein weiterer Pluspunkt: Buttermilch beschert einem ein relativ langes Sättigungsgefühl.

Chili

Das Zeug, was eine Chili oder auch jede Soße scharf werden lässt, heißt Capsaicin. Das ist auch der Stoff, der dir die Schweißperlen auf die Stirn treibt. Deine Körpertemperatur steigt und der Stoffwechsel wird angeregt. So wirst du schnell ein paar Extra-Kalorien los.

Hülsenfrüchte

"Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen …" Wer kennt diesen Ausspruch nicht? Aber Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen und Co. haben noch andere Eigenschaften, als Gase in unserem Verdauungstrakt zu produzieren. So wird die Stärke dieser Früchte nur langsam abgebaut.

Somit wird der Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Level gehalten. Das beugt dem Heißhunger vor.

Lammfleisch

Als frittiertes Wiener Schnitzel trifft dieser Tipp vermutlich nicht ganz ins Schwarze, aber generell enthält Fleisch viele Eiweiße und Lammfleisch im Speziellen eine Menge L-Carnitin. Letzteres ist ein Stoff, der Vitaminen ähnelt und das Fleisch zum Fettkiller macht.

Wenn der Körper genügend L-Carnitin hat, kann er die Fettverbrennung um bis zu 15 Prozent steigern.

Grapefruits

An der Grapefruit scheiden sich die Geister. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Doch eins steht fest: Die Bitterstoffe sorgen dafür, dass Fett im Körper verbrannt wird. Das kann sich dann nicht mehr an deinem Bauch absetzen.

Blattgemüse

Grünkohl, Spinat oder diverse Salate haben den Vorteil, dass sie wenige Kalorien, jedoch viele Ballaststoffe aufweisen. Letztere wirken sich positiv auf die Verdauung aus. Durch den geringen Nährstoffgehalt vieler Salate ist da auch nicht viel, was der Körper ansetzen könnte.

Auch interessant:

Wie lange ist Bier haltbar?

Wie lange ist frisches Fleisch haltbar?

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

image beaconimage beaconimage beacon