Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fisch lindert Asthma

NetDoktor.de-Logo NetDoktor.de vor 6 Tagen Lisa Vogel

© puhimec - Fotolia

Fettreicher Fisch hemmt Entzündungen

Die australischen Wissenschaftler hatten 64 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren mit leichtem Asthma in zwei Gruppen eingeteilt. Die Kinder in der Versuchsgruppe aßen ein halbes Jahr lang mindestens zwei Mal pro Woche Fisch. Die Kinder in der Kontrollgruppe behielten ihre gewohnten Essgewohnheiten bei.

Stickoxid in Atemluft weißt auf Asthma hin

Vor Beginn und am Ende der Studiendauer ermittelten die Forscher die Stickoxid-Konzentration in der Ausatemluft der Kinder (FeNO-Messung). Mit seiner Hilfe lassen sich Entzündungsprozesse in den Atemwegen feststellen. Liegt der Wert bei Erwachsenen über 50 Punkten, beziehungsweise bei Kindern über 35 Punkten, spricht das für ein Asthma oder eine andere entzündliche Lungenerkrankung.

Die regelmäßigen Fischmahlzeiten zeigten Wirkung: Bei Kindern, die regelmäßig Fisch gegessen hatten lag der Wert der zweiten FeNO-Messung um 14 Punkte niedriger als zu Studienbeginn. Die Entzündung in ihren Atemwegen war demnach deutlich zurückgegangen.

Lesen Sie auch: 

Bakterien-Gefahr: Duschen kann krank machen

„Eine traditionelle Mediterrane Diät mit viel Gemüse und fettreichem Fisch könnte eine einfache und sichere Methode sein, um Asthma-Symptome bei Kindern zu bessern“, sagt Mitautorin Prof. Catherine Itsiopoulos. Fettreiche Fischsorten sind Hering, Thunfisch, Lachs und Makrele. Ob Fisch auch erwachsenen Asthmatikern hilft, kann die Studie nicht beantworten.

Dauerhaft entzündete Atemwege

Bei Asthmatikern sind die unteren Atemwege, also Bronchien und Bronchiolen, permanent entzündet. Das macht sie überempfindlich. Als Folge reagieren sie bereits auf harmlose Reize mit einer starken Abwehrreaktion. Sie verengen sich krampfartig, die Schleimhäute schwellen an und produzieren dickflüssigen Schleim. Trockener Husten, Engegefühl in der Brust und Atemnot sind die Folge.

Neben den typischen Symptomen stützt sich die Asthmadiagnose auch auf verschiedene Lungenfunktionstests und die Stickoxid-Messung.

Asthma: Häufigste chronische Erkrankung bei Kindern

Bei Kindern ist Asthma bronchiale die häufigste chronische Erkrankung. In Deutschland leidet jedes achte Kind unter zehn Jahren und jedes 15. Kind unter 15 Jahren an der Erkrankung. Jungen sind etwa doppelt so oft betroffen wie Mädchen.

Mehr auf MSN: 

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von NetDoktor.de

image beaconimage beaconimage beacon