Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schlaganfall: Bei diesen Symptomen sollten die Alarmglocken läuten

Life Goes On-Logo Von Larissa Melville , Life Goes On | Folie 1 von 9: Bei einem Schlaganfall wird das Gehirn nicht mehr richtig mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. In 80 Prozent der Fälle ist ein Blutgefäß durch ein Gerinnsel verstopft oder infolge von Arterienverkalkung. Seltener sind Blutungen im Gehirn die Ursache. Die meisten Betroffenen sind über 60 Jahre alt. Doch auch Jüngere und sogar Kinder können schon einen Hirninfarkt erleiden. Daher sollte jeder die Warnzeichen kennen und bei Schlaganfallverdacht sofort den Notarzt rufen – 112.

Minderversorgung des Gehirns

Bei einem Schlaganfall wird das Gehirn nicht mehr richtig mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. In 80 Prozent der Fälle ist ein Blutgefäß durch ein Gerinnsel verstopft oder infolge von Arterienverkalkung. Seltener sind Blutungen im Gehirn die Ursache. Die meisten Betroffenen sind über 60 Jahre alt. Doch auch Jüngere und sogar Kinder können schon einen Hirninfarkt erleiden. Daher sollte jeder die Warnzeichen kennen und bei Schlaganfallverdacht sofort den Notarzt rufen – 112.
© iStock-huettenhoelscher

Mehr von Life Goes On

image beaconimage beaconimage beacon