Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Spargelsuppe aus Schalen: Die Grundlage für Omas Spargelcreme

Liebenswert-Logo Liebenswert 01.04.2019 liebenswert
Spargelsuppe aus Schalen ist die ideale Grundlage für eine Cremesuppe. © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Spargelsuppe aus Schalen ist die ideale Grundlage für eine Cremesuppe. Für ein cremiges Spargelsüppchen wie bei Oma sollte vorab eine Spargelsuppe aus Schalen als Grundlage gekocht werden.

Darum sollte Spargelschale nicht weggeworfen werden

Bei grünem Spargel stellt sich die Frage gar nicht erst, weißer Spargel hingegen sollte geschält werden und die holzigen Enden sollten ebenfalls großzügig abgeschnitten werden. Doch die Schale und die Enden müssen nicht weggeworfen werden, daraus kann eine Spargelsuppe gekocht werden, die einer Spargelcremesuppe als Grundlage dienen kann. So hat schon unsere Oma ihr leckeres Süppchen zubereitet.

Weitere beliebte Genuss-Themen auf MSN: 

Spargel à la Bordelaise

Spinat-Kartoffel-Frittata

Ist Rhabarber ein Obst oder Gemüse?

Vielleicht auch interessant für Sie: Spargelauflauf: Drei leckere Rezeptideen

So wird aus Spargelsuppe aus Schalen ein cremiges Spargelsüppchen

Zutaten:

  • Spargelschalen und Spargelenden von etwa einem Kilo weißem Spargel
  • 1 TL Zucker
  • 100 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 1 Becher Sahne
  • 2 Eigelb
  • Pfeffer
  • Schale und Saft von einer Zitrone
  • 2 Bund Schnittlauch
  • Muskat

Unter dem Video geht es mit der Zubereitung weiter. 

 

Zubereitung:

Die Schalen und Enden des Spargels sorgfältig waschen und in eineinhalb Liter Wasser mit einer Prise Zucker, und etwas Salz kurz aufkochen. Dann für 30 Minuten bei mittlerer Hitze auskochen. Anschließend durch ein Sieb gießen, die Spargelbrühe dabei in einem Topf auffangen, die Schalen und Enden werden nun nicht mehr gebraucht und können entsorgt werden.

In einem weiteren Topf aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze vorbereiten und unter ständigem Rühren nach und nach die Spargelbrühe hinzugießen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und kurz aufkochen.

Die Eigelbe mit der Sahne vermengen und in die, nicht mehr kochende, Suppe rühren. Die Spargelsuppe mit Muskat, Zitronensaft und dem Zitronenabrieb abschmecken und vor dem Servieren mit etwas geschnittenem Schnittlaulauch garnieren.

Weitere Rezepte, die Sie interessieren könnten:

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Liebenswert

image beaconimage beaconimage beacon