Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Porridge ohne Haferflocken: So einfach geht das Superfrühstück

Freundin-Logo Freundin 23.06.2022 freundin Redaktion

Sie haben keine Haferflocken da oder vertragen sie einfach nicht? Keine Sorge, eine gesunde Frühstücksbowl lässt sich auch mit dieser Alternative zaubern

Porridge ohne Haferflocken: So einfach geht das Superfrühstück ISTOCK PHOTO © ISTOCK PHOTO Porridge ohne Haferflocken: So einfach geht das Superfrühstück ISTOCK PHOTO

Haferflocken gelten als das Superfood schlechthin – besonders am Morgen. Egal ob im Haferbrei, also Mehlersatz bei Pancakes oder im Müsli, ein Frühstück ohne sie ist fast undenkbar. Doch was, wenn man aufgrund von Unverträglichkeiten auf Haferflocken verzichten muss oder keine mehr parat hat? Keine Sorge, ein gesundes Frühstücks-Porridge können Sie auch mit Buchweizen zaubern! Wir zeigen Ihnen wie:

Zutaten:

  • 50 Gramm Buchweizen
  • 250 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Obst nach Wahl (z.B. Äpfel, Aprikosen oder Erdbeeren)
  • Toppings nach Wahl (z.B. Nüsse, Nussmus oder Kakaonibs)
  • Agavendicksaft, nach Belieben

Kennen Sie schon das Blitzrezept für Haferflocken-Pfannkuchen?

Zubereitung:

  1. Den Buchweizen über Nacht in Wasser zusammen mit einer Prise Salz einweichen. Am nächsten Tag gut abspülen und den gequollenen Buchweizen mit dem frischen Wasser oder Pflanzenmilch in einem Topf zum Köcheln bringen.
  2. Alles kochen, bis die gewünschte „Porridge-Konsistenz“ erreicht ist. Nach Lust mit Agavendicksaft süßen oder mit etwas Zimt würzen. Mit Früchten und gesunden Toppings anreichern.

Tipp: Auch Hirse oder Reisflocken sind ein super Ersatz für Haferflocken. Einfach 40 g Hirse oder Reisflocken mit 250 ml Flüssigkeit kochen und nach Belieben verfeinern.  

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Freundin.de

image beaconimage beaconimage beacon