Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

5 Fettfallen, die jeden überraschen

ELLE-Logo ELLE 11.08.2017 Jessica Simon
Fettfallen © Bereitgestellt von Burda Hearst Publishing GmbH Fettfallen

Fette sind wichtig für unsere Ernährung – sie halten die Zellen elastisch, stellen Energiereserven und sind Baustoffe für Hormone. Vor allem die ungesättigten Fettsäuren – sie liefern dem Körper Bestandteile, die der Körper nicht selbst herstellen kann.

Doch Fett hat mit neun Kilokalorien pro Gramm mehr als doppelt so viele Kalorien wie Kohlenhydrate. Und die Kalorien sind es, die sich schließlich auch auf den Hüften niederschlagen.

Leider verstecken sich auch in gesunden Lebensmitteln viele Fette. So wundert man sich häufig, warum man nicht abnimmt. Generell gilt: Pfunde schmelzen nur, wenn Frauen weniger als 60 Gramm Fett täglich zu sich nehmen. Wer mehr Fett verzehrt, sollte den Überschuss mit Sport und Bewegung verbrennen. 

Dass Fleisch, vor allem Wurst, und Milchprodukte, wie Butter oder Käse, viel Fett enthalten, wissen wir. Aber es gibt auch einige fetthaltige Produkte, die man nicht auf Anhieb erkennt.

Hier sind die Top 5 Fettfallen:

1. Paranüsse

Nüsse enthalten zwar keine schlechten gesättigten Fettsäuren, dafür aber viele der ungesättigten Fettsäuren. Daher sind sie in Maßen super. Aber wer den ganzen Tag davon nascht, nimmt zu. Vor allem bei Paranüssen gilt Vorsicht: 100 Gramm Paranüsse enthalten 67 Gramm Fett.

2. Schwarze Oliven

100 Gramm eingelegte schwarze Oliven bedeuten 30 Gramm Fett. Auch hierbei handelt es sich um ungesättigte Fettsäuren.

3. Mandeln

Mandeln gelten wie Nüsse als gesund. Doch auch sie enthalten viele Fette. Auf 100 Gramm Mandeln kommen 54 Gramm Fett.

4. Vinaigrette

100 Gramm Vinaigrette enthalten 66 Gramm Fett. Wer zu Raps- oder Olivenöl greift, nimmt immerhin viele der ungesättigten Fettsäuren zu sich.

5. Lachs

Lachs sollte auf jedem Fall häufig auf dem Speiseplan stehen, da er reich an Omega-3-Fettsäuren ist. Allerdings ist sein Fettgehalt auch nicht zu unterschätzen: 100 Gramm Lachs enthalten 14 Gramm Fett.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon