Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das machen Sie beim Nägel lackieren immer falsch

Freundin-Logo Freundin 10.07.2017 Lucy Binder

Wenn Sie diese eine Sache beachten, geht das Lackieren garantiert leichter von der Hand

Freundinnen beim Nägel lackieren © istockphoto Freundinnen beim Nägel lackieren

Wie lackieren Sie sich normalerweise die Nägel? Experten raten, die gewohnte Routine bei der Maniküre umzustellen, um das Ganze zu vereinfachen.

Dominante Hand zuerst

Aus Erfahrung wissen wir, dass es immer länger dauert die dominante Hand zu lackieren. Schließlich sind wir mit der nicht dominanten Hand weniger routiniert unterwegs. Deswegen raten Beauty-Experten mit der „schwierigen Seite“ zu beginnen. Am Anfang sind die Augen nämlich noch frisch und die malende Hand entspannter. So vermeiden Sie einen zitternden und verkrampften Pinsel, der womöglich über den Nagel hinaus malt.

Psst: Das sagen Ihre Nägel über Ihre Gesundheit aus

Erst eine Hand fertig machen

Wechseln Sie auch nach dem Basecoat direkt zur anderen Hand und machen dort mit dem Unterlack weiter? Das sollten Sie ab sofort ändern. Experten empfehlen, erst die eine Hand komplett fertig zu lackieren und trocknen zu lassen, bevor sie mit der anderen Seite weiter machen. So kann mit der "ersten Hand" nichts mehr schief gehen und Sie haben immer eine Hand frei, die Sie nach der Maniküre direkt benutzen können.

Chrome-Nails: Diesen Beauty-Trend müssen Sie mitmachen

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon