Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Diese 3 Sternzeichen können sich nicht entspannen – laut Horoskop

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR 25.03.2020 Carmen Jenny
Horoskop: Diese 3 Sternzeichen können sich nicht entspannen, Astrologie Getty Images © Getty Images Horoskop: Diese 3 Sternzeichen können sich nicht entspannen, Astrologie Getty Images

Die Duftkerze brennt, die Meditationsmusik erklingt im Hintergrund, das Outfit ist eine angenehme Kombination aus einem gemütlichen Strickpullover zur bequemen, weiten Hose. Dass sich manche Menschen in einer eigentlich so perfekten Situation dennoch nicht entspannen können, liegt nicht etwa an den fehlenden Wollsocken, sondern meistens an der persönlichen Einstellung. Das erklärt auch, wieso sich die innere Unruhe früher oder später auch unter dem Sonnenschirm und bei rauschenden Meeresgeräuschen bemerkbar machen würde.

Um sich in der Entspannung zu üben, sollte man sich über die entscheidenden persönlichen Charaktereigenschaften jedoch erstmal bewusst werden. Die gute Nachricht ist: Selbst wenn man zu den folgenden drei Sternzeichen gehört, die laut Horoskop am wenigsten mit Entspannungspausen umgehen können, kann man seine Fähigkeiten mit einfachen Tricks trainieren.

Horoskop: Diese 3 Sternzeichen können sich nicht entspannen

Fische (20.02. – 20.03.)

Na, in welchem Tümpel tauchen Sie gerade so herum? Sehen Sie vielleicht das Wasser vor lauter Algen nicht mehr? Gut möglich. Denn wenn jeder Ihrer Gedanken ein glitschiges Seegras darstellen würden, wäre das Bild eines Unterwasser-Walds wohl nicht mehr weit entfernt. Deshalb müssen Sie sich jedoch keine Vorwürfe machen. Bloß nicht! Denn genau diese grübelnden Momente sind es, die Sie von der eigentlich so nötigen Entspannung abhalten. Es wird deshalb höchste Zeit, den Spieß umzudrehen. Profitieren Sie von Ihrer emotionalen Stärke.

Denn so empfindsam wie Sie gegenüber anderen sind, deren Probleme Sie oft zu Ihren eigenen machen, so können Sie nun auch mal auf Ihre persönliche innere Stimme hören. Ihre Freunde werden Sie nicht dafür verurteilen, wenn Sie zwischendurch einen Rat weniger haben. Wenn Sie die Konzentration nämlich auch mal auf sich selbst lenken, merken Sie, was Sie wirklich zur Entspannung brauchen – und das ist mit Sicherheit kein trübes Wasser. 

Skorpion (24.10. – 22.11.)

Als Skorpion-Geborene wissen Sie eigentlich ganz genau, wie wichtig die regelmäßigen Entspannungspausen wären. Dazu gehört übrigens auch ausreichend Schlaf. Schon klar, Ihrem engagierten Naturell kann man es noch so oft sagen. Spätestens dann, wenn Sie wieder einmal in dem Stress der zu erledigen Aufgaben verzetteln, wären Sie vielleicht froh, mehr auf den gut gemeinten Rat gehört zu haben. Dabei muss es ja nicht die lang ausgedehnte Entspannungsmeditation sein – das könnte sie aber.

Doch an dieser Stelle eine etwas passendere und wildere Idee – zumindest für die Gewohnheiten eines viel beschäftigten Skorpions: Lassen Sie während den nächsten zehn Minuten einfach alles stehen und liegen. Smartphone, Terminkalender und vor allem Ihre Gedanken. Tief durchatmen nicht vergessen. Der Kopf sieht danach gleich wieder viel klarer aus. Wetten? Na dann, los! 

Schütze (22.11. – 21.12.)

Als dynamisches Sternzeichen mit dem Element Feuer ist Ihre Begeisterungsfähigkeit ungefähr so groß wie Ihre Ausdauer. In Kombination mit Ihrer Neugier macht Sie das zu einem der wohl geselligsten Begleiter überhaupt. Das erklärt, wieso Sie bereits einige spannende Geschichten aus Ihrem Leben zu erzählen haben und immer wieder eine neue Anekdote dazukommt. Doch so sehr Sie Ihr Umfeld für Ihre spannenden Erzählungen und Ihre Abenteuerlustigkeit schätzt, wie wäre es mit einer etwas ruhigeren Geschichte für zwischendurch?

Wie viele Leute Sie überraschen würden, wenn Sie am Montag statt von der halsbrecherischen Downhill-Tour von ein paar entspannten Stunden und einem guten Buch erzählen, ist eine Sache. Doch letztlich kommt es nicht darauf an, andere mit Ihren Erlebnissen zu beeindrucken – das machen Sie nämlich ohnehin. Gönnen Sie sich auch selbst eine Pause, nähren Sie Ihr Wohlbefinden und schalten Sie einen Gang zurück. Vielleicht kommt Ihnen beim spannenden Roman die nächste Ausflugs-Idee – ein Versuch ist es allemal wert. 

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon