Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Diese 7 Supermarkt-Fehler kosten Sie viel Geld

Freundin-Logo Freundin 11.10.2018 freundin Redaktion

Sie wollen beim Einkaufen sparen? Dann hüten Sie sich vor diesen Supermarkt-Fallen!

Wenn Sie ein paar Fallen vermeiden, können Sie im Supermarkt sparen © iStockphoto Wenn Sie ein paar Fallen vermeiden, können Sie im Supermarkt sparen

Sie benutzen einen Wagen anstatt einen Korb

Wir geben zu: Einen Wagen durch den Supermarkt zu schieben, ist bequemer als einen Korb tragen zu müssen. Der Nachteil: In den Wagen passt mehr Zeug und Sie kaufen in der Regel mehr als Sie eigentlich brauchen.

Sie kaufen Fisch an der Frische-Theke

Ja, wir geben zu: Fisch sieht an der Frische-Theke immer viel besser und leckerer aus als im Gefrierfach. Aber: Da der Fisch eine lange Reise vor sich hat, bevor er im Supermarkt landet, muss er eingefroren werden. D.h., in der Regel kaufen Sie an der Frische-Theke Fisch, der schon mal gefroren war und dann aufgetaut wurde. Dann können Sie auch gleich den gefrorenen Fisch aus dem Eisfach kaufen. Er ist preiswerter.

Sie kaufen nicht kurz vor Ladenschluss

Sie gehen nicht gerne am Abend in den Supermarkt? Dabei können Sie kurz vor Ladenschluss oft viel sparen. Hier werden Produkte preiswerter, die das Geschäft am nächsten Tag nicht mehr verkaufen kann. Halten Sie die Augen vor allem nach Obst und Gemüse offen!

So viel Geld sollten Sie jeden Monat sparen.

Sie gehen zu häufig einkaufen

Je häufiger Sie einkaufen gehen, desto öfter lassen Sie sich von Ihrer Kauflaune leiten. So wandern viele Dinge in Ihren Einkaufskorb, die Sie gar nicht brauchen. Gehen Sie lieber nur einmal in der Woche einkaufen – aber dann mit Einkaufzettel und Plan.

Sie checken den Kassenbeleg nicht auf Fehler

Leider passiert es öfter als wir denken, dass Dinge auf unserem Kassenzettel falsch berechnet werden. Ein Produkt wurde zwei Mal gescannt, eins fälschlicherweise berechnet, ein anderes hat einen höheren Preis als den der ausgezeichnet war: Checken Sie Ihren Kassenzettel immer auf Richtigkeit. Es kann sich lohnen. Genauso sollten Sie übrigens auch immer darauf achten, ob Sie auch das richtige Rückgeld erhalten.

Sie lassen No-Name-Produkte links liegen

Müssen es immer Markenprodukte sein? Kaufen Sie mehr No-Name-Produkte. Die Qualität ist oft die gleiche – wenn nicht sogar besser – und sie sind günstiger.

Sie vergessen, dass es eine Salatbar gibt

Gerade wenn Sie nur ein paar Gramm Mais, Bohnen oder andere Zutaten für ein Gericht brauchen: Werfen Sie einen Blick auf die Salatbar, bevor Sie eine Großpackung kaufen, die Sie dann noch nicht mal aufbrauchen werden.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon