Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Dieses Mittel sollten Sie niemals in die Waschmaschine geben

Freundin-Logo Freundin vor 5 Tagen freundin Redaktion

Es gibt einige Tricks, die Ihre Waschmaschine reinigen und die Wäsche frisch duften lassen. Doch zu diesem Mittel sollten Sie hierfür lieber nicht greifen

Finger weg von diesem Mittel bei der Waschmaschine ISTOCKPHOTO © ISTOCKPHOTO Finger weg von diesem Mittel bei der Waschmaschine ISTOCKPHOTO

Essig, Geschirrspültabs und Zitrone – für die Waschmaschinenreinigung gibt es viele spannende und effektive Tricks. Doch experimentiert man zu viel herum, kann es für die Maschine und auch die Wäsche negative Folgen haben. Besonders bei einem beliebten Reinigungsmittel sollten Sie aufpassen:

Desinfektionsmittel nicht in die Waschmaschine geben

Ein beliebter Trick ist – besonders seit Corona – etwas Desinfektionsmittel in die Waschmaschine zu geben und diese auf heißer Stufe durchlaufen zu lassen. Besonders parfümierte Desinfektionsmittel werden gerne verwendet, da sie einen angenehmen Duft in der Maschine hinterlassen und diese scheinbar von Rückständen befreien.

Doch davon raten Experten wie der Produkt Marketing Manager des Waschmaschinenherstellers Hisense UK, Liam Cookson, entschieden ab. Der Grund? Das Desinfektionsmittel kann zur Rostbildung führen und anschließenden Rostflecken auf der Kleidung verursachen. Zudem kann das aggressive Mittel Hautirritationen verursachen, da die enthaltenen synthetischen Duftstoffe oft nicht vollständig ausgespült und dann auf die Kleidung übertragen werden.

Besser ist ein Desinfektionsmittel auf Chloroxylenol-Basis oder natürliche Mittel wie Essig und Backpulver. Mittlerweile gibt es auch Waschmaschinen-Desinfektionsmittel, die speziell auf die Maschinen abgestimmt sind und keinen negativen Einfluss auf die Kleidung haben.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Freundin.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon