Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Handy-Licht vorm Einschlafen soll süchtig nach Süßigkeiten machen

Miss.at-Logo Miss.at vor 5 Tagen miss.at
Handy-Licht vorm Einschlafen erhöht Zuckerkonsum © Bild: Peter Snaterse / Shutterstock.com Handy-Licht vorm Einschlafen erhöht Zuckerkonsum

Dass das blaue Licht des Smartphones Einfluss auf unseren Schlaf hat, ist bekannt. Doch Wissenschaftler wollen nun herausgefunden haben, dass Handys außerdem unsere Sucht nach Süßem verstärken können. 

Das haben Forscher an der Universität von Straßburg und Amsterdam in einer aktuellen Studie herausgefunden.

Smartphones vorm Einschlafen machen Lust auf Süßes

Kurz vor dem Einschlafen im Bett noch aufs Handy zu schauen, wenn das Licht schon aus ist, sorgt nicht gerade für einen angenehmen Schlaf. Das wissen wir bereits. Schuld daran ist das blaue Licht, es soll nämlich die Produktion des Schlafhormons Melatonin vermindern. Wissenschaftler fanden nun allerdings heraus, dass das Handy-Licht noch weitere Auswirkungen auf unseren Körper hat. Wer vor allem in der Nacht länger am Smartphone hängt, konsumiert mehr Zucker.

Blaues Licht verstärkt Zuckerkonsum

Das zeigte sich zumindest bei Untersuchungen, die an Ratten durchgeführt wurden. Die Tiere wurden in der Nacht mit blauem Licht aus LED-Lampen bestrahlt. Danach wurde ihre Blutzuckerspiegel gemessen und ihr Essverhalten beobachtet. Die Ergebnisse der Studie präsentierten die Wissenschaftler diese Woche bei einem Kongress in den Niederlanden. Männliche Ratten hatten beispielsweise nach nur einer Stunde unter blauem Licht eine gestörte Glukosetoleranz. Nachdem sie Kohlehydrate konsumiert hatten, blieben ihre Blutzuckerwerte erhöht.

Handy-Licht in der Nacht wirkt sich negativ auf Blutzucker aus

Wer vor allem in der Nacht häufig noch auf sein Smartphone schaut, neigt eher dazu, Süßigkeiten zu Essen, so die Studienleiter. Vor allem bei Männern kann das blaue Licht außerdem dazu führen, dass Kohlehydrate schlechter umgewandelt werden. Das könne zu einer Gewichtszunahme und einer Vorstufe von Diabetes führen. Experten raten deshalb dazu, den Handykonsum vorm Schlafengehen und in der Nacht unbedingt zu reduzieren. Zudem sollte man den Nachtmodus von elektronischen Geräten aktivieren, der das Licht eher Orange statt Blau macht.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Miss.at

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon