Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Abnehmen mit der Blutgruppendiät – funktioniert das?

jolie-Logo jolie 12.01.2018 Jolie.de

Die Blutgruppendiät ist eine Diät aus den USA, die aufgrund der Blutgruppe einer Person einen möglichst verträglichen Ernährungsplan vorschlägt. Speisen werden dabei – je nach Blutgruppe – in die Kategorien "vorteilhaft“, "neutral“ und "vermeiden“ unterteilt. Ob man mit der Blutgruppendiät tatsächlich abnehmen kann und wie gesund die Diät wirklich ist, lest ihr hier.

Wie funktioniert die Blutgruppendiät?

Essen nach Blutgruppe - kann man dadurch die Pfunde purzeln lassen? © Sasha • Instagram.com/sanfrancisco/Unsplash Essen nach Blutgruppe - kann man dadurch die Pfunde purzeln lassen?

Die Blutgruppendiät wurde von dem amerikanischen Naturheilkundler Peter J. D’Adamo entwickelt und von zahlreichen weiteren Ernährungsexperten weitergeführt. Die Grundannahme der Blutgruppendiät ist, dass der menschliche Körper je nach Blutgruppe verschiedene Speisen gut oder schlecht verträgt. Schuld daran sind die Lektine, die in den meisten Lebensmitteln enthalten sind und – so die Annahme – je nach Blutgruppe besser oder schlechter verarbeitet werden.

Verfechter der Blutgruppendiät behaupten, dass unsere Vorfahren beeinflussen, welche Lebensmittel wir vertragen. Dies geschieht über die jeweilige Blutgruppe. Die Blutgruppe 0 gilt demnach als die älteste Blutgruppe. Leute mit dieser Blutgruppe sollten wie unsere Jäger-und-Sammler-Vorfahren viel Fleisch und Fisch essen. Die Blutgruppe A hingegen habe sich entwickelt, als Menschen die Landwirtschaft für sich entdeckt haben. Deswegen vertragen sie eine vegetarische Ernährung am besten. Weil Blutgruppe B in nomadischen Stämmen entstanden sein soll, sind für Menschen mit dieser Blutgruppe vor allem Milchprodukte bekömmlich. Und bei Blutgruppe AB wird eine Mischform aus den Ernährungsarten der Gruppen A und B empfohlen, also Gemüse, Obst und Getreide mit Milchprodukten.

Wie viel kann man mit der Blutgruppendiät abnehmen?

Die Blutgruppendiät ist nicht vordergründig zum Abnehmen geeignet. Als Dauerernährungsumstellung soll die Blutgruppendiät zu mehr Wohlbefinden beitragen, indem der Körper nur noch Lebensmittel zu sich nimmt, die er auch verträgt.

Wie sinnvoll und gesund ist die Blutgruppendiät?

Die Blutgruppendiät gilt als Masche. Es konnte nie nachgewiesen werden, dass sie wirklich funktioniert. Tatsächlich raten Experten sogar davon ab, sich nach der Blutgruppendiät zu ernähren.

Gibt es Kritik an der Blutgruppendiät?

Der Blutgruppendiät wird vorgeworfen, keine wissenschaftlichen Grundlagen zu haben. Es gibt keine Beweise dafür, dass die verschiedenen Blutgruppen gewisse Lebensmittel nicht gut vertragen. Auch konnte nie nachgewiesen werden, dass der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel je nach Blutgruppe zur Gesundheit und zum Wohlbefinden beiträgt. Wer sich an die Ernährungsvorgaben der Blutgruppendiät hält, läuft zudem auch Gefahr, sich einseitig zu ernähren. Eine gesunde Ernährung sollte viel ausgewogener sein!

Macht lieber diese Diäten:

Clean Eating: Kann man mit der Diät wirklich abnehmen?

Low Carb Diät

Paleo-Diät: Essen wie in der Steinzeit

Intermittierendes Fasten: Abnehmen durch Teilzeit-Fasten

| Anzeige
| Anzeige

More from Jolie

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon