Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Frisch in den Tag: Fit ohne Kaffee? Diese Lebensmittel bringen dich auf Touren

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 26.04.2019 BUNTE.de Redaktion
Kaffee © iStock/AleksandarNakic Kaffee

Fühlst du dich auch manchmal müde und schlapp, obwohl du genug Schlaf hattest? Dieses Erschöpfungsgefühl lässt sich womöglich auf deine Ernährung zurückführen.

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Deutscher Tierschutzbund: Kosmetik kann immer noch Stoffe aus Tierversuchen enthalten

Büro-tauglich: Sechs Outfits, die im Sommer gut fürs Business sind

Modetrend: Warum eine weite Leinenhose das bessere Sommerkleid ist

Oben im Video: 6 Tipps für einen erholsamen Schlaf

Die schlechte Nachricht ist: Mit einer Tasse Kaffee ist es nicht getan, da uns Kaffee eher nur wach hält, anstatt uns wirklich munter zu machen. Die umso bessere Nachricht lautet: Diese anderen Wachmacher-Lebensmittel sind nicht nur gesund und wirksam, sondern auch superlecker!

Eier zum Frühstück

Wir fangen mit dem Frühstücksklassiker an: Eier helfen dem Körper dabei, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. So entstehen keine Schwankungen, die ausgeglichen werden müssen. Daher verbrennt der Körper keine unnötige Energie: Umso mehr davon bleibt für dich übrig! Ein idealer Weg, um in den Tag zu starten.

Schokolade als kleine Stärkung

Eine kleine Stärkung mit dunkler Schokolade kann dich aus einem Energie-Tief retten und schmeckt dabei noch ganz wunderbar! Allerdings solltest du darauf achten, wirklich eine Sorte mit hohem Kakaogehalt ab 60 Prozent zu naschen. Der darin enthalte Wirkstoff Theobromin bewirkt einen lange anhaltenden Energieschub und hilft dir, leistungsfähig durch den Tag zu kommen.

Bananen für mehr Energie

Die gute Banane enthält Mineralien und Ballaststoffe, die den Körper mit der nötigen Energie versorgen. Magnesium und Folsäure etwa fördern die Bildung roter Blutkörperchen und vertreiben so die Müdigkeit. Dabei sättigt die Banane noch, ist meistens schnell zur Hand und praktisch verpackt. Der ideale Snack!

Nichtsdestotrotz hat auch Kaffee eine Reihe von positiven Eigenschaften. Eine Studie zeigt beispielsweise, dass Kaffee uns beim Abnehmen hilft. Mehr dazu erfährst du in diesem Artikel.

Nüsse als echtes „Brainfood“

Samen und Nüsse sind kleine nährstoffreiche Multitalente. Fette und Proteine sorgen dafür, dass der Körper optimal mit Energie versorgt wird und keine Müdigkeit aufkommen kann. Nicht ohne Grund sind Nüsse als „Brainfood“ bekannt. Magnesium, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B vertreiben zudem Stress und Nervosität. Täglich eine Handvoll Nüsse kann der Gesundheit also sehr förderlich sein! Tipp: Studentenfutter bietet eine gute Mischung verschiedener Nüsse und noch eine Bonuszutat: Rosinen! Sie enthalten Eisen, Vitamin B und Kalium, verhindern Heißhungerattacken und stecken voller Traubenzucker. Der versorgt dein Gehirn direkt nach dem Verzehr mit Energie!

Grüner Tee als gesunde Kaffee-Alternative

Die Tasse Kaffee ist vielen von uns heilig. Doch zumindest ab und zu solltest du sie durch einen Becher grünen Tee ersetzen. Er ist gesünder als Kaffee, weil er Antioxidantien enthält, die den Körper bei der Abwehr von Krankheiten unterstützen. Zudem wird das darin enthaltene Koffein langsamer vom Körper verarbeitet und hat so einen länger anhaltenden Wachmacher-Effekt!

Ingwer für ein starkes Immunsystem

Diese eigenwillig geformte Knolle enthält Vitamin C, Eisen, Calcium sowie zahlreiche weitere gesundheitsfördernde und verdauungsstärkende Stoffe. Ingwer ist eine vielseitige Pflanze, stärkt das Immunsystem und lindert Übelkeit, Bauchschmerzen und Erkältungen. Doch zudem regt er den Kreislauf an und macht dich munter!

 Ähnliche Artikel zum Thema:

Käse im Getränk: Dieser Kaffee-Trend ist echt fragwürdig

Kaffee richtig kochen: Diesen Fehler beim Kaffeekochen macht fast jeder

Ekel-Alarm!: Iiiieh! Lass lieber die Finger vom Kaffeevollautomaten

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon