Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Vorsicht! Diese Lebensmittel machen müde

Freundin-Logo Freundin 13.09.2017 freundin Redaktion

Die gemeine Falle: Viele der Nahrungsmittel sind echte Frühstücksklassiker

Diese Lebensmittel machen müde © iStock Diese Lebensmittel machen müde

Fällt es Ihnen auch so schwer, morgens in den Tritt zu kommen? Selbst wenn Sie mit diesen 9 Tricks morgens besser aus dem Bett kommen, sind Sie kurz darauf schon wieder müde? Dann sollten Sie einmal genau darauf achten, was Sie morgens essen. Denn diese Lebensmittel machen müde. 

1. Müsli

Gerade der Klassiker unter den Frühstücken ist aufgrund seiner Zusammensetzung prädestiniert dafür, Sie im Nu wieder müde zu machen. Schuld daran sind die vielen Kohlenhydrate, die den Körper animieren zu ruhen. Auf das gesunde Frühstück verzichten müssen Sie dennoch nicht. Achten Sie lediglich darauf, zusätzlich genügend Proteine (z. B. mit einem Ei oder diesen vier Lebensmitteln) aufzunehmen.

2. Bananen

Bananen bringen zum einen reichlich Kalium mit, zum anderen aber auch Magnesium. Dadurch wird den Muskeln signalisiert, dass sie sich entspannen können. Diesen Effekt können Sie am Abend wunderbar für sich nutzen, um besser einzuschlafen. Tagsüber kann die ermüdende Wirkung der Banane eher problematisch sein.

3. Nüsse

Mit Nüssen verhält es sich genauso wie mit Bananen. Auch sie enthalten viel Magnesium, was die Muskeln entspannt und für Müdigkeit sorgt. Als Knabberei auf dem Weg ins Büro oder am Nachmittag sind sie daher eher nicht geeignet.

4. Milchprodukte

Essen Sie Ihr Müsli morgens mit Milch? Dann haben Sie sich gleich auch noch den zweiten Kandidaten ins Schüsselchen geschüttet, der Ihnen das Wachbleiben erschwert. Milch (und auch Milchprodukte wie Quark oder Joghurt) macht aufgrund ihrer Zusammensetzung müde: Das in der Milch steckende Eiweiß Tryptophan sorgt dafür, dass der Körper den Botenstoff Melatonin bildet. Und dieser ist wesentlich für den Schlaf-Wach-Rhythmus verantwortlich, indem er müde macht.

Sind Sie morgens fit, aber mittags müde und abends wieder hellwach? Die Gründe dafür haben wir hier für Sie.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon