Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Warum alles aus Leinen in diesem Sommer ein Modetrend ist

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR 13.06.2018 Christine Korte
Modetrend Leinen Net-A-Porter © Net-A-Porter Modetrend Leinen Net-A-Porter

Modedesigner lieben das Spiel mit futuristisch anmutendenden Materialien wie Neopren, Gummi oder Vinyl. In diesem Sommer antworten viele Designer jetzt mit einem Gegentrend, der aus der Natur kommt: Leinen. Mit dem Klassiker wird die Sehnsucht nach dem Gefühl von Tradition und Bodenständigkeit gestillt. 

Sommertrend: Leinen © Imaxtree Sommertrend: Leinen

Leinen ist die natürliche Funktionsfaser

Leinen ist eine Naturfaser, die aus der Flachspflanze gewonnen wird. Seine natürlichen Eigenschaften machen das Material besonders angenehm zu tragen für den Sommer. Leinen hat eine atmungsaktive und kühlende Wirkung, denn das Material kann bis zu 35 Prozent der Luftfeuchtigkeit bündeln und diese auch schnell wieder nach außen ableiten. Außerdem wirkt der Stoff bakterienhemmend und erstickt so beispielweise Körpergerüche im Keim. In der Mode gilt das Material als elegante Alternative zur Baumwolle, was sich auf seinen natürlichen Glanz zurückführen lässt.

Wie kombiniert man Leinen neu?

Das Londoner Label Rejina Pyo zeigt auf dem Laufsteg für Frühjahr/Sommer 2018, wie vielfältig der Stoff ist. Leinenkleider mit Puffärmeln und luftige Blusen sind die perfekte Garderobe für heiße Tage. In Bustier-Kleidern mit Rüschen-Dekolletés und -Säumen kann man Leinen jetzt sogar schick tragen.

Außerdem bedient sich das Label der traditionellen Herrenschneiderei, die die kühlende Eigenschaft des Stoffes schon lange für klassische Sommeranzüge nutzt. Mit Anzügen aus weiten Zweireihern und Pluderhosen in Pink präsentiert Rejina Pyo besonders schöne Looks, die seriös genug für's Büro sind.

Sommertrend: Leinen © Imaxtree Sommertrend: Leinen

Auch Gabriela Hearst kreierte für Frühjahr/Sommer 2018 eine Reihe Leinen-Looks. Kostüme mit hochgeschnittenen Bleistiftröcken und Blazern in Wickeloptik wirken wie eine erfrischende Neuauflage des Power-Dressings. Blusen mit Puffärmeln und knöchellangen Röcken in Weiß sind einerseits sophisticated genug für besondere Anlässe, lassen sich aber auch für den Strand stylen.  

Sommertrend: Leinen © Imaxtree Sommertrend: Leinen

The Row von Mary-Kate und Ashley Olsen präsentiert Leinen so lässig wie man es kennt: Eine weit geschnittene Leinen-Hose in Camel zum Tank-Top und weißen Sneakers.

Sommertrend: Leinen © Imaxtree Sommertrend: Leinen

So pflegt man Leinen

Leinen ist ein robuster Stoff, der sehr pflegeleicht und nicht besonders schmutzempfindlich ist. Reines Leinen darf bei 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Wichtig ist ein niedriger Schleuder-Gang, da sich Falten bei Leinen nicht so leicht ausbügeln lassen. Wenn der Stoff noch ein wenig feucht ist, lässt er sich leichter bügeln. Achtung: Leinen nicht in den Trockner geben.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon