Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Augen richtig schminken: So kannst du Schlupflider kaschieren

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 12.10.2017 BUNTE.de

Kate Moss hat sie, Jennifer Lawrence und Renee Zellweger auch – Schlupflider sind weit verbreitet. Lies hier, wie du sie mit dem richtigen Make-up wegschummeln kannst und was sonst noch hilft.

Was sind Schlupflider?

Von einem Schlupflid spricht man, wenn das bewegliche Lid fast gar nicht mehr sichtbar ist, weil die hängende Hautpartie über dem Auge sie verdeckt. Damit verschwinden auch Lidschatten und Eyeliner in der Lidfalte. Der Blick wirkt durch die verkleinerten Augen müde und wer Schlupflider hat, wirkt oft älter als er ist. Dabei liegen Schlupflider nicht zwingend am Alter. Sie entstehen zwar auch, wenn die Haut rund ums Auge an Spannkraft verliert. Einige Menschen haben jedoch von Natur aus Schlupflider.

Schlupflider schminken - so kannst du die verkleinerten Augen kaschieren

Mit einem klugen Make-up, lässt du Schlupflider optisch verschwinden. Dafür musst du aber einige Dinge beachten: Zunächst einmal solltest du wasserfestes Make-up und Kosmetikprodukte verwenden. Wichtig ist auch, einen Lidschatten Primer aufzutragen, bevor es losgeht.

Weil das Make-up mit Schlupflid oft in der Lidfalte verschwindet und daher verschmiert, sind diese beiden Regeln als Basis sehr wichtig. Sie verhindern das Verlaufen. Ein weiterer wichtiger Trick: Schau beim Schminken geradeaus und nicht nach unten. Wenn du geradeaus in den Spiegel blickst, kannst du die Lidfalte besser erkennen und so auch perfekt schminken.

Und so geht das Anti-Schlupflid-Make-up:


Neue Lidfalte erschaffen

Dunkle Töne beim Lidschatten sind mit Schlupflid eigentlich tabu, weil sie das Auge kleiner wirken lassen. Nur für diesen Trick ist dunkler Lidschatten erlaubt: Du kannst damit eine neue Lidfalte erschaffen. Male sie einfach mit einem Pinsel oberhalb der Lidfalte auf und verblende die künstliche Lidfalte. Das öffnet das Auge optisch.

Augenlid optisch heben

Mit Glitzer in der Mitte des Augenlids erhältst du einen strahlenden Blick und das Auge wirkt optisch größer. Auch mit Mascara kannst du das Augenlid optisch anheben: Trage Sie vorrangig in der Mitte des Auges auf und nur sparsam an den Augenwinkeln auf.

Optisches Lifting

Zieh mit einem Q-Tip eine Linie vom äußeren Rand des Auges zum Ende der Augenbraue. Mit so einer sauberen Linie entfernst du überschüssigen Lidschatten und die Augen werden optisch geliftet.

Schlupflider entfernen – eine OP hilft dauerhaft

Wenn dir die kleinen Make-up Tricks nicht reichen oder dir auf Dauer zu aufwendig sind, besteht auch die Möglichkeit, Schlupflider durch eine Operation zu beheben. Dabei wird die erschlaffte Haut weggeschnitten. Augenringmuskel und Fettkissen werden wieder in Form gebracht. Die Narben die dabei entstehen, verschwinden in der Lidfalte und in den natürlichen Krähenfüßen. Bei einem gut gemachten Eingriff, sieht man am Ende nichts mehr von der Operation.

Unmittelbar nach dem Eingriff kann es jedoch zu Schwellungen kommen. Die Augen müssen in den ersten Tagen häufig gekühlt werden. Ein guter Schönheitschirurg wird dich über die Nachbehandlung ebenso aufklären, wie auch über mögliche Nebenwirkungen. Die Kosten einer solchen Oberlidstraffung liegen zwischen 1.200 und 2.000 Euro. Die Operation kann dabei ambulant durchgeführt werden.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon