Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Auto rammte auf Champs-Elysées Polizeiwagen und explodierte

Die Presse-Logo Die Presse 19.06.2017
© Ein Auto explodierte, der Fahrer kam vermutlich ums Leben. / Bild: (c) APA/AFP/ALAIN JOCARD (ALAIN J...

Nach einem Zusammenprall eines Autos mit einem Polizeifahrzeug auf den Champs-Elysees in Paris ist der mutmaßliche Angreifer verstorben, sagte Innenminister Gerard Collomb, der von einem möglichen "Attentats-Versuch" sprach. In dem Auto des Mannes seien Gasflaschen und eine Kalaschnikow gefunden worden, sagte die Polizei laut der Zeitung "Le Figaro". Die Antiterror-Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Die genauen Hintergründe blieben zunächst unklar.

Das Auto soll bei dem Zusammenstoß explodiert sein, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf übereinstimmende Quellen meldete. Der Mann soll etwa 30 Jahre als sein. Fernsehbilder zeigten das Auto, einen Renault Megane, mit offenen Türen auf der Straße. Sicherheitskreise hatten bestätigt, dass es keine weitere Verletzten gegeben habe. Zunächst hatte es geheißen, der Autofahrer sei festgenommen worden. Augenzeugen berichten von panik-artigen Szenen nach der Explosion.

Die Polizei rief auf Twitter dazu auf, den Bereich zu meiden. Die Champs-Elysees mit vielen Geschäften sind eine Touristenattraktion. Die U-Bahnstation Champs-Elysées-Clémenceau ist aus Sicherheitsgegründen geschlossen worden, teilten die Verkehrsbetriebe mit. Im April hatte ein 39 Jahre alter Gewalttäter auf den Champs-Elysees Polizisten angegriffen und den Beamten Xavier Jugele getötet.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Die Presse

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon