Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Drastische Erhitzung: Wien wird um acht Grad wärmer

futurezone-Logo futurezone vor 5 Tagen andreea.iosa

Metropolen weltweit – darunter auch Wien – droht bis 2050 eine drastische Erhitzung.

© Getty Images/iStockphoto/bluejayphoto/Getty Images/iStockphoto

Wien wird bis 2050 um 7,6 Grad Celsius wärmer sein als bisher, wie eine aktuelle Studie der ETH Zürich belegt hat. Das würde den derzeitigen Klimabedingungen in Mazedoniens Hauptstadt Skopje im Südosten Europas entsprechen. Die Entfernung zwischen Wien und Skopje beträgt fast 770  Kilometer Luftlinie.

Wien als Klima-Hotspot

Im Fachmagazin Urban Climate kündigen Klimaforscher Wien sogar als einen von Europas Klima-Hotspots an. Neben  Athen, Rom, Zagreb und Zürich soll sich  auch die heimische Hauptstadt besonders stark aufheizen. Laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) brachte der Sommer 2018 zwölf Prozent mehr Sonnenschein als im Mittel und begann mit einem der zehn wärmsten Juni-Monate der 252-jährigen Messgeschichte. „In der vorläufigen Endauswertung liegt der Sommer 2018 um zwei Grad Celsius über dem vieljährigen Mittel und damit auf dem vierten Platz in der Reihe der wärmsten Sommer der österreichischen Messgeschichte seit 1767“, berichtete Alexander Orlik von der ZAMG. Der Trend zu noch heißeren Sommern setze sich fort.

Völlig neues Klima

Der ETH-Studie zufolge werden fast 80 Prozent der 520 größten Städte weltweit bis 2050 einen extremen Klimawandel erleben. 22 Prozent davon müssen sich sogar auf komplett neue Klimaverhältnisse einstellen. Demzufolge würde das Wetter, das heute auf der Südhalbkugel herrscht, künftig über tausend Kilometer gen Norden wandern. The Crowther Lab der ETH Zürich hat dazu auch eine interaktive Europakarte veröffentlicht.

London wird Madrid

Die globale Erderwärmung führt zu knappen Wasser-Ressourcen und erwärmt europäische Metropolen im Sommer im Schnitt um 3,5 Grad und im Winter um 4,7 Grad. London wird demnach so warm sein, wie  das heutige Madrid und Paris ähnlich heiß wie die australische Hauptstadt Canberra. Barcelona war bereits vor rund zehn Jahren  aufgrund von extremer Dürre  von Wassermangel betroffen. Die wirtschaftliche Folge: Trinkwasser in zweistelligen Millionenbeträgen musste importiert werden. Die Forscher warnen, dass es künftig auch in Städten wie London zu ähnlichen Gegebenheiten kommen kann.

Unbekannte Klimabedingungen

Besonders erschreckend sind jedoch die Resultate, die sich auf rund ein Fünftel der Weltstädte beziehen, darunter Kuala Lumpur, Jakarta oder Singapur. Diese werden sich mit Klimabedingungen konfrontiert sehen, die bislang noch in keiner Stadt beobachtet wurden.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Futurezone

futurezone
futurezone
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon