Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Windows 8.x und Windows Phone 8.x: Fahrplan für den Auslauf der App-Unterstützung

Dr. Windows-LogoDr. Windows 20.08.2018 Martin Geuß
© Bereitgestellt von Martin Geuss (Blog Dr. Windows)

Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 nähern sich unaufhaltsam ihrem Lebensende, das hat auch Auswirkungen auf die App-Unterstützung. Microsoft hat heute die Rahmentermine für deren Auslauf bekannt gegeben. Wer tatsächlich noch ein betroffenes Gerät nutzt, muss aber nicht sofort Panik bekommen, die praktischen Auswirkungen halten sich zunächst in Grenzen.

Systemseitig gelten weiterhin die bereits bekannten Termine: Der Support für Windows Phone 8.1 ist bereits am 11. Juli 2017 ausgelaufen. Der grundlegende Support für Windows 8.1 endete am 9. Januar 2018, erweiterten Support und Sicherheitspatches gibt es noch bis zum 10. Januar 2023.

Ab dem 31. Oktober 2018 werden keine neuen Apps mehr für Windows 8.x und Windows Phone 8.x angenommen. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass dieser Termin irgendeine Relevanz hat, denn niemand wird mehr damit beginnen, neue Apps für diese alten Systeme zu entwickeln. Updates für existierende Apps sind davon nicht betroffen.

Der zweite Termin hat es schon eher in sich: Ab dem 1. Juli 2019 können keine App-Updates mehr für Windows Phone 8.x veröffentlicht werden. Man kann Apps, die für diese älteren Systeme entwickelt wurden, zwar weiterhin pflegen, die Updates werden aber nur noch an Geräte mit Windows 10 Mobile ausgeliefert. Konkrete Beispiele: Telegram und WhatsApp sind solche „alten“ Apps, die aber nach wie vor gepflegt werden. Smartphones mit Windows Phone 8.x (die gegenüber Windows 10 Mobile deutlich in der Überzahl sind) werden zum obigen Stichtag keine Updates mehr für diese Apps erhalten.

Am 1. Juli 2023 tritt diese Regelung dann auch für Windows 8.x in Kraft: Apps können aktualisiert werden, die Updates gehen aber nur an PCs mit Windows 10. Dies dürfte wiederum ein irrelevanter Termin sein, denn bis dahin wird es wohl weder PCs mit Windows 8.x geben, noch wird irgendeine alte App noch gepflegt werden.

Der 1. Juli 2019 könnte somit der „Todestag“ vieler Windows Phone-Apps werden. Wie schon geschrieben, gibt es sehr viel mehr Smartphones mit Windows Phone 8.x als solche mit Windows 10 Mobile. Wenn die Mehrheit der Geräte von der Update-Versorgung abgeschnitten wird, könnten viele Entwickler zu dem Schluss kommen, dass sich die Pflege überhaupt nicht mehr lohnt. Und das würde dann wiederum auch die Nutzer von Windows 10 Mobile treffen.

Ob und wann die Stores auf diesen Systemen endgültig ihre Pforten schließen, sodass man überhaupt keine Apps mehr installieren kann, dazu macht Microsoft noch keine Angaben. Aber auch dieser Tag wird kommen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Dr. Windows

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon