Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

7:0! Altach schießt sich Bundesliga-Frust von der Seele

Ligaportal-Logo Ligaportal vor 2 Tagen Ligaportal

Der SCR Altach hat in der 2. Runde des ÖFB-Cups einen 7:0-Kantersieg gegen den SV Seekirchen eingefahren. Damit haben die Vorarlberger problemlos den Einzug ins Achtelfinale fixiert. Der Bundesligist musste heute ohne Cheftrainer Alex Pastoor auskommen: Der Niederländer musste aus familiären Gründen in seine Heimat reisen und wurde durch Martin Bernhard vertreten wurde.

© Bereitgestellt von Ligaportal  

Bereits in der ersten Halbzeit ließ der SCR Altach keine Zweifel aufkommen, wer der klare Favorit in dieser Partie ist. Während Daniel Maderner in der 13. Minute noch die Latte getroffen hatte, traf Manfred Fischer in der 21. Minute zum überfälligen 1:0 für den SCR Altach. Der Steirer drückte das Leder nach Maderner-Querpass über die Linie. Zwei Minuten später verwertete Daniel Maderner eine Hereingabe von Emir Karic zum 2:0 (23.). Für den 3:0-Pausenstand sorgte Manfred Fischer, der nach einer traumhaften Kombination über Nussbaumer und Maderner den Ball unter die Latte knallte. 

Die Altacher fanden auch nach dem Seitenwechsel große Torchancen vor, doch erst in der Schlussphase sorgten die Vorarlberger für ganz klare Verhältnisse. Zunächst schlenzte Chinedu Obasi das Leder zum 4:0 ins lange Eck (70.), ehe Aljaz Casar nach einem flachen Edokpolor-Zuspiel auf 5:0 stellte (82.). Nur drei Minuten später war der Slowene nach einer Flanke zur Stelle - 6:0 (85.). Den Schlusspunkt setzte Chinedu Obasi, der nach Maderner-Querpass nur noch einschieben musste.

UNIQA ÖFB Cup, 2. Runde

SCR Altach - SV Seekirchen 7:0 (3:0)

Cashpoint-Arena, Altach; 500 Zuschauer; SR Heiss

Tore: Fischer (21., 35.), Maderner (23.), Obasi (70., 89.), Casar (82., 85.)

 

Geschrieben von Daniel Ringsmuth; Foto: SCR Altach

| Anzeige
| Anzeige

Website besuchen

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon