Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fressnapf ist im Advent "Tierisch engagiert" - Du auch?

Heute vor 4 Tagen
© Fressnapf Österreich

Fressnapf Österreich nützt den Advent um diverse Projekte um Mensch und Tier mit über 80.000 Euro zu unterstützen. In der Tat "Tierisch engagiert"

Die Initiative "Tierisch engagiert" von Fressnapf Österreich unterstützt heuer mit über 80.000 Euro diverse Projekte und Einrichtungen, die für Mensch und Tier von großer Bedeutung sind. Soziales Engagement und Tierschutz sollten nämlich jedes Jahr großgeschrieben und wenn möglich umgesetzt werden - vor allem nach einem so herausfordernden 2022.

Die Kinderburg Rappottenstein ist ein Ort der Erholung für Familien, die aufgrund von chronischen Krankheiten oder dem Tod von Familienmitgliedern schwere Zeiten durchleben. Fressnapf Österreich unterstützt dieses Projekt mit 20.000 Euro. Der Naturschutzbund Österreich hat ein besonderes Projekt rund um Wildvögel im Siedlungsraum ins Leben gerufen, welches mit 20.000 Euro unterstützt wird. 40.000 Euro gehen an das Projekt Pferdetherapie von e.motion – Lichtblickhof. Dort wird Kindern und Jugendlichen mit Therapiepferden dabei geholfen, in Krisenzeiten neuen Mut und Kraft zu schöpfen.

Lesen Sie auch: Im Wiener Lichtblickhof kommt das Pony ans Krankenbett >>>

„Wir freuen uns sehr, dass heuer eine so beachtliche Spendensumme zusammengekommen ist und wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden wichtige Projekte für Mensch und Tier unterstützen können. Neben der finanziellen Unterstützung möchten wir in unserem ‚Tierisch engagierten Advent‘ außerdem zeigen, wie sehr Tiere unser Leben bereichern – besonders in herausfordernden Zeiten wie diesen“, erklärt Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich.

Viele Tierschutzeinrichtungen, Vereine und Tierheime stehen derzeit vor großen Problemen. So können zum Beispiel durch die aktuelle Situation kaum noch Tiere in ein neues Zuhause vermittelt werden. Sach- und Geldspenden gehen ebenfalls deutlich zurück. Ziel von Fressnapf ist es daher, gemeinsam mit den Kundinnen und Kunden schnell und unbürokratisch zu helfen. Fressnapf hat österreichweit Tierheime und Tierschutzvereine gefragt, was sie für ihre Tiere dringend benötigen. Bis zum 24. Dezember finden Tierfreunde die Wunschzettel an den „Tierisch engagiert“-Weihnachtsbäumen in vielen Fressnapf-Filialen im ganzen Land. Dort kann einfach ein Wunsch ausgewählt, das passende Geschenk gekauft und unter den Weihnachtsbaum gelegt werden. Auf der Rückseite des Wunschzettels können die Spender auch einen persönlichen Weihnachtsgruß an das Tierheimtier oder die Tierschützer richten.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon