Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das beliebte Reiseziel an der Mosel: Cochem

Easyvoyage-Logo Easyvoyage 11.03.2018 Frederike Hermansen

Die kleine Stadt Cochem beherbergt ungefähr 5.000 Einwohner und ist somit die zweitkleinste Kreisstadt Deutschlands nach Kusel. Cochem liegt am Moselbogen in Rheinland-Pfalz und hat so einige Touristenattraktionen zu bieten, die die Besucher anziehen.

Egal aus welcher Richtung Sie kommen: In Cochem wird Ihnen als erstes die alte Reichsburg auffallen, die auf einem Berg über der Stadt thront. Mit ihrer mehr als tausendjährigen Geschichte zieht sie die Besucher aus ganz Deutschland in die kleine Stadt. Die Burg, die im Jahre 1000 gebaut und 1689 zerstört wurde, wurde von 1874 bis 1877 wieder aufgebaut. Sie zählt als die wichtigste und interessanteste Sehenswürdigkeit der gesamten Gegend. Von der Burg aus haben Sie einen tollen Ausblick über das gesamte Tal und auch die Innenbesichtigung mit Bereichen wie z.B. Rittersaal, Jagdzimmer und Kemenate versetzen die Besucher immer wieder in Staunen. Die Burg ist von März bis November geöffnet und eine Führung dauert ungefähr 40 Minuten. Die Eintrittspreise sind erschwinglich.

Kapuzinerkloster

Nachdem erklimmen mehrerer Treppen erreichen Sie das Klostergelände. Die von 1625 bis 1628 errichtete Klosterkirche ist ein langgezogener Saalbau und beherbergt Bauten aus dem 15. Jahrhundert sowie einige Gemälde des Künstlers Benedikt Beckenkamp. Der große Saal wird häufig für Konzerte, Theateraufführungen, Feste und Ausstellungen genutzt.

Die historische Altstadt erstreckt sich am Fuße des Berges. Enge bergige Gassen, erhaltene Reste der Stadtmauer, das barocke Rathaus, der historische Marktplatz und die alten Fachwerk-Giebelhäuser erzählen von der historischen Vergangenheit Cochems. In der Altstadt können Sie gemütlich spazieren gehen, die alten barocken Gebäude bewundern oder sich gemütlich in einem süßen kleinen Café niederlassen. Von der Altstadt aus erreichen Sie außerdem auch die Reichsburg und das Kapuzinerkloster.

Das Edelsteinmuseum

Hier, in dem Edelsteinmuseum der Stadt Cochem, können Sie in die Welt der Edelsteine, Mineralien und Fossilien eintauchen. In den Ausstellungen erfahren Sie viel über die Edelsteinfunde der Gegend und auch über die Schleifereikunst. In der historischen Facettiererei können sich die Besucher anschauen wie viel Zeit, Mühe und Geduld es kostet bis aus einem rohen Edelstein ein funkelnder Juwel wird. In dem ersten Ausstellungsraum können Sie die Edelsteinarten der Welt bestaunen. Im nächsten Raum gibt es dann eine Sammlung von Mineralien und Fossilien der Region um Cochem zu sehen. Geöffnet ist das Museum von Anfang April bis Ende Oktober und Sie haben die Möglichkeit Führungen von einer Stunde zu besuchen.

Neben den vielen anderen Attraktionen, die zum Großteil geschichtlich und kulturell sind, hat Cochem natürlich auch noch einen atemberaubenden Ausblick auf die Mosel zu bieten. An der schönen Moselpromenade können Sie mit Blick auf den Fluss spazieren gehen oder in ein Café einkehren. Mit einer Sesselbahn, die hinauf zum "Pinner Kreuz" führt bekommen Sie einen tollen Panoramablick über die Stadt und das gesamte Moseltal.

Wann ist die beste Reisezeit für diesen schönen Ort an der Mosel? Vom Frühling bis in den späten Herbst ist der Ort ein tolles Reiseziel! Viele Besucher bevorzugen jedoch den späten Sommer bzw. den frühen Herbst, da sich die Umgebung dann in eine wunderschön bunte Herbstlandschaft mit tollen Farben verwandelt. Zu der Zeit beginnt in den meisten Orten auch die Weinlese und verschiedene Weinfeste werden veranstaltet. Das Weinfest in Cochem selbst zählt als das größte und schönste der Region. Dann werden an verschiedenen Ständen edle Rieslingweine und Rieslingsekte zur Verkostung angeboten. Für Weinliebhaber eignet sich also der frühe Herbst als die perfekte Reisezeit nach Cochem!


| Anzeige
| Anzeige

More From Easyvoyage

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon