Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Die ungewöhnlichsten Hotels Österreichs

KURIER-Logo KURIER 07.04.2021 maria.gurmann

Ob hinter Gittern, an einer Felswand, im Tipi oder in einer Bubble. Außergewöhnliche Orte zum Übernachten für die Zeit nach dem Lockdown.

© Pixabay

Nach einer langen Phase des Urlaubsverzichts locken spannende Hotelkonzepte Urlauber in ihre Unterkunft. Aber auch bevor Beherbergungsbetriebe wieder aufsperren dürfen, macht es Spaß, die kuriosesten Unterkünfte Österreichs zu entdecken. Das Wiener Traveltech-Startup Midnightdeal.com stellt fünf kuriose Übernachtungsmöglichkeiten vor.

Eine Nacht in der Blase

Eines ist bei dieser Unterkunft sicher: Die Aussicht auf das Panorama des Salzkammerguts wird von keinen Hindernissen gestört. In Weyregg am Attersee können Urlauber eine völlig neue Camping-Erfahrung machen und in einer transparenten Blase übernachten. Zusätzlich zur Übernachtung im Kugelzelt können auch Whirlpool und Frühstück hinzugebucht werden.

Wohnwagen im Hotelgarten. © Pixabay Wohnwagen im Hotelgarten.

Luxus im Retro-Wohnwagen des Hotelgartens

Nicht weit reisen, aber trotzdem das Gefühl haben, unterwegs zu sein? In Wien ist das kein Problem: Im Garten eines Wiener Hotels ist ein klassischer Airstream Wohnwagen im coolen silbernen Retro-Design geparkt. Doch typisches Camping steht nicht auf dem Programm: Der 22ft Silver Streak Clipper mit Baujahr 1952 ist modern ausgestattet und bietet den Luxus eines Hotels. Mit am Bord sind zum Beispiel ein Doppelbett, eine freistehende Badewanne und ein Flat-TV. Außerdem sind natürlich eine Heizung, Klimaanlage und WLAN vorhanden.

Gefängnis-Flair. © Getty Images/iStockphoto/Photosampler/IStockphoto.com Gefängnis-Flair.

Eine Nacht hinter Gittern

Viele Menschen haben wahrscheinlich schon einmal darüber nachgedacht: Wie ist es im Gefängnis? In Realität natürlich kein erstrebenswertes Ziel, aber für einen außergewöhnlichen Urlaub durchaus ein spannendes Szenario: In Kärnten ist genau das möglich.

In einem als Gefängniszelle gestalteten Zimmer verbringen Gäste die Nacht und bekommen durch eine Futterluke das Essen gereicht. Dabei handelt es sich aber nicht um Wasser und Brot, sondern um ein köstliches 5-Gänge-Menü mit Prosecco. Wer der Zelle mal kurz entfliehen mag, kann sich im Wellnessbereich entspannen und vom Gefängnisalltag erholen.

Schlafplatz in der Felswand. © Pixabay Schlafplatz in der Felswand.

Übernachtung an einer Felswand

Nichts für Urlauber mit Höhenangst: Wer auch beim Schlafen den besonderen Kick sucht, kann die Nacht auf einer Liege verbringen, die in schwindelerregenden Höhen an einer Felswand befestigt wird.

Bereits der Aufstieg zum Schlafplatz ist ein kleines Abenteuer, bei dem die Urlauber von einem staatlich geprüften Tourguide begleitet werden. Dieses Erlebnis sorgt nicht nur für Adrenalin, sondern ermöglicht auch sensationelle Ausblicke, zum Beispiel auf Salzburg, den Wilden Kaiser oder das Panorama des Nationalparks Hohe Tauern.

Schlafen im Tipi. © Pixabay Schlafen im Tipi.

Übernachtung im Luxus-Tipi

Umgeben von Wiesen und Wäldern liegt das Ikuna Tipi-Hotel idyllisch in Oberösterreich. Wer jetzt an ein Indianerzelt denkt, liegt falsch. Bei dieser Übernachtungsmöglichkeit handelt es sich um zweistöckige Suiten aus Holz, wahlweise mit Infrarotkabine oder privatem Spa – hier gehen hoher Standard und Natur Hand in Hand.

Das Wiener Traveltech-Startup Midnightdeal.com ermöglicht es als erste Buchungsplattform in Europa seinen Kunden, Hotelaufenthalte zum Wunschpreis zu buchen. Dabei entscheidet der Kunde, ob er zum günstigen Sofortpreis zuschlägt oder einen individuellen Wunschpreis für die Hotelbuchung als Gebot abgibt. Wie bei einer Auktion bekommen die besten Gebote um Mitternacht den Zuschlag.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon