Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fremdflirten, weiße Socken: Das nervt die Deutschen im Urlaub am meisten am Partner

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 16.05.2018 ksta
Urlaub Deutsche Mallorca dpa © picture alliance / dpa Urlaub Deutsche Mallorca dpa

Eigentlich soll es die schönste Zeit des Jahres werden: der ausgedehnte Sommerurlaub mit dem Partner. Zeit zu zweit am Palmenstrand oder auf der Alm – und das Glück scheint perfekt. Doch die Idylle kann täuschen, wie eine repräsentative Umfrage des Reiseportals Holidaycheck unter mehr als 1000 Deutschen zeigt. Im Urlaub stößt den Befragten das ein oder andere Verhalten des Partners nämlich deutlich auf.

Die Teilnehmer konnten in der von Statista durchgeführten Umfrage aus den vorgegebenen Antwortmöglichkeiten ihre persönlichen Top Drei auswählen. Über diese Fehltritte des Partners regen sich die Deutschen demnach am meisten auf:

Fremdflirten: 36 Prozent

Ein anregendes Gespräch mit der Kellnerin, ein intensiver Blickwechsel mit dem Animateur: Das Fremdflirten des Partners ist vielen Urlaubern ein Dorn im Auge: Mit 36 Prozent wurde es am häufigsten genannt. Sogar 40 Prozent der Frauen missbilligen einen Flirt des Partners im Urlaub, bei den Männern sind es rund ein Drittel. Übrigens: Laut einer aktuellen Playboy-Umfrage unter mehr als 1000 Deutschen bevorzugen die meisten Männer beim Urlaubsflirt Skandinavierinnen, die meisten Frauen dagegen Italiener.

Ständige Nutzung des Smartphones: 35 Prozent

Endlich kann man die Zeit zu zweit genießen, doch der Partner hängt nur am Smartphone, ob am Pool oder im Restaurant. 35 Prozent der Deutschen nervt es enorm, wenn der Partner im Urlaub ständig aufs Handy starrt.

Socken in Sandalen: 24 Prozent

Auch wenn es sich nur um eine Äußerlichkeit handelt, für knapp ein Viertel der Befragten ist es ein absolutes No-Go, wenn der oder die Liebste im Urlaub Socken in Sandalen trägt.

Socken in Sandalen © picture alliance / dpa Socken in Sandalen

Desinteresse an der fremden Kultur: 21 Prozent

Die Reise ging bis ans andere Ende der Welt, doch der Partner will nur am Pool liegen und interessiert sich nicht für Land und Leute: Jeder Fünfte findet das Desinteresse an der fremden Kultur total daneben.

Geiz: 19 Prozent

20 Cent Trinkgeld sind ihm schon zu viel und sie überlegt stundenlang, ob der Fünf-Euro-Cocktail noch ins Urlaubsbudget passt: Geizige Begleiter im Urlaub gehen 19 Prozent der Befragten auf die Nerven.

Kalorienzählen oder Diät: 14 Prozent

Jedes Salatblatt wird analysiert, jede Kalorie gezählt: 14 Prozent der Befragten machen Diäten des Partners im Urlaub schlechte Laune.

Essensberge vom Buffet: 12 Prozent

Er hat sich schon zum dritten Mal zwei große Teller vollgemacht, sie türmt den Nachtisch in Bergen auf: Zwölf Prozent der Deutschen können es gar nicht leiden, wenn der oder die Liebste mit Essensbergen vom Buffet zurückkommt.

Liegen mit dem Handtuch reservieren: 12 Prozent

Knapp zwölf Prozent können es nicht ausstehen, wenn der Partner Liegen mit dem Handtuch reserviert. Der Rest profitiere womöglich gerne vom Engagement des Partners am frühen Morgen, mutmaßen die Studienautoren.

Klatschen nach der Landung: 11 Prozent

Mehr als jeder zehnte würde am liebsten im Erdboden versinken, wenn der Partner nach der Landung des Urlaubsfliegers klatscht. Knapp elf Prozent würden sich darüber aufregen.

Zu knappes Bade-Outfit: 7 Prozent

Trägt die Liebste einen knappen Bikini oder der Partner eine enge Badehose, stört das die meisten Befragten überhaupt nicht. Nur sieben Prozent erachten ein knappes Bade-Outfit als Fehltritt des Partners.

19 prozent stören sich an keinem der genannten Beispiele

19 Prozent der Deutschen gaben allerdings an, sie hätten mit keinem der genannten Beispiele ein Problem: Sie lieben ihren Partner wohl sehr – auch mit weißen Socken im Arm des Animateurs oder der Sambatänzerin. (rer)

Mehr auf MSN:

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon