Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das ist die größte Stadt der Welt

männersache-Logo männersache vor 6 Tagen maennersache
Skyline von Tokio © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Skyline von Tokio

Städte werden immer größer, sie expandieren, verbinden sich mit anderen in der Nähe gelegenen Städten. Auch die Einwohnerzahl ist nicht so einfach zu bestimmen, Menschen ziehen ein und aus, sterben und werden geboren. Zählt man nur die Einwohner  der Hauptstadt oder rechnet man die in den Ballungsräumen lebenden Menschen ebenfalls ein?

Schon bei den Voraussetzungen stößt man auf erste Probleme. Und dennoch wollen wir es versuchen und die größte Stadt der Welt identifizieren. Ein Titel, den sich Tokio und Mexiko-Stadt teilen.

Das könnte sie auch interessieren: 

So also haben die Ägypter ihre Pyramiden gebaut

Die größte Stadt der Welt: Einwohnerzahl

Die einwohnerreichste Stadt der Welt mit fast 10 Millionen Menschen ist die Metropole Tokio. Die Metropolenregion Tokio-Yokohama (zu der auch Kawasaki und Saitama gehören) beheimatet etwa 38 Millionen Menschen – mehr als jede andere Stadt oder Region der Welt.

Mexiko-Stadt hat hingegen "nur" 9 Millionen Einwohner aufzuweisen, im gesamten Ballungsraum der Stadt sind es immerhin 20,1 Millionen. Dadurch ist Mexiko-Stadt eine der größten Metropolenregionen der Welt.

Die größte Stadt der Welt: Fläche

Bezüglich der Fläche der Stadt hat die mexikanische Hauptstadt die Nase vorn: Mexiko-Stadt ist knapp 1.500 Quadratkilometer groß und somit mehr als doppelt so groß wie Tokio, das 622 Quadratkilometer groß ist.

Bewegt man sich aber etwas aus dem Stadtzentrum heraus und betrachtet die Ballungszentren, verschiebt sich das Machtverhältnis erneut zu Gunsten der japanischen Hauptstadt: Die Metropolenregion Tokio-Yokohama ist 13.572 Quadratkilometer groß, während Mexiko-Stadt eine Fläche von knapp 8.000 Quadratkilometer aufweist.

Zu beachten ist, dass obwohl es in Tokio mehr Einwohner gibt, die Menschen auf einer wesentlich geringeren Fläche leben als in Mexiko-Stadt. Die Bevölkerungsdichte in der japanischen Stadt liegt bei 15.287 Einwohnern pro Quadratkilometer. In Mexiko-Stadt ist die Bevölkerungsdichte um ein dreifaches kleiner und liegt nur bei 5.920 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Zum Vergleich: Die Bevölkerungsdichte in Berlin, der größten Stadt Deutschlands, beträgt knapp 4.000 Einwohner pro Quadratkilometer.

Auch interessant:

Die 10 gefährlichsten Städte Deutschlands

In diesen 20 Städten der Welt ist Bier am günstigsten

Mehr auf MSN: 

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon