Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Expertentipps zur Vorbereitung auf die Skisaison

Welt der Wunder-Logo Von Welt der Wunder , Welt der Wunder | Folie 1 von 6: „Grundsätzlich gilt, dass jeder, der zwei gesunde Beine hat und damit aufrecht gehen kann, auch Skifahren kann“, sagt der Ski-Experte Helmut Schneider. Trotzdem empfiehlt er eine Vorbereitung für Muskulatur und Kreislauf, da nicht nur die sportliche Belastung ungewohnt sein kann, sondern auch die dünne Luft in 3.000 Metern Höhe: „Der Freizeitskifahrer sollte zwei bis drei Monate vor dem Urlaub mit regelmäßigem Radfahren starten. Zwei bis drei wöchentliche Einheiten von jeweils 30 bis 60 Minuten sind ausreichend.“ Fortgeschrittenen Fahrern rät der Kapruner zu Übungen für die Rumpfstabilisation. Muskulatur im Bauch- und Rückenbereich ist wichtig, um bei hohen Geschwindigkeiten und in engen Kurven die Kontrolle über die Ski zu behalten.

Fit machen für den Winter

„Grundsätzlich gilt, dass jeder, der zwei gesunde Beine hat und damit aufrecht gehen kann, auch Skifahren kann“, sagt der Ski-Experte Helmut Schneider. Trotzdem empfiehlt er eine Vorbereitung für Muskulatur und Kreislauf, da nicht nur die sportliche Belastung ungewohnt sein kann, sondern auch die dünne Luft in 3.000 Metern Höhe: „Der Freizeitskifahrer sollte zwei bis drei Monate vor dem Urlaub mit regelmäßigem Radfahren starten. Zwei bis drei wöchentliche Einheiten von jeweils 30 bis 60 Minuten sind ausreichend.“ Fortgeschrittenen Fahrern rät der Kapruner zu Übungen für die Rumpfstabilisation. Muskulatur im Bauch- und Rückenbereich ist wichtig, um bei hohen Geschwindigkeiten und in engen Kurven die Kontrolle über die Ski zu behalten.
© iStock/kapulya

MEHR VON WELT DER WUNDER

image beaconimage beaconimage beacon