Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Glamping Venedig – Camping für Verwöhnte

09.08.2017 Stephan Scharf
© Hersteller

Der Dänische Outdoor-Equipment-Hersteller Nordisk gehört zu den renommiertesten Zeltherstellern Europas. Vom ultraleichten Trekkingzelt über expeditionstaugliche Schlafsäcke bis hin zu komfortablen Baumwollzelten reichen die Outdoorprodukte der Dänen. Und die scheinen besonders für den aktuellen Glamping-Trend wie gemacht. Glamorous Camping, Zelten mit dem gewissen Komfort-Plus verbreitet sich überall, wo Naturfreunde seit jeher ihre Lager aufschlagen. Auf Komfort-Campingplätzen, auf Festivals oder im eignen Garten.

Glamping zum Ausprobieren

Nordisk Village heißt das Glamping-Experiment für jedermann, ein nobel ausgestattetes Glamping-Dorf in exponierter Lage des traditionellen Campingplatzes Ca Savio in der Nähe von Jesolo. Zehn komfortabel ausgestattete Nordisk-Großraumzelte Typ Vanaheim für bis zu vier Personen stehen hier für alle bereit, die Lust auf ein naturnahes Übernachtungserlebnis haben. In Zentrum der Zeltgemeinde kommt man gemeinsam zum Kochen oder auf einen Drink zusammen, irgendwie abgetrennt und doch als Teil des gesamt-Campingplatzes. Jedes Zelt ist darüber hinaus mit einem stilvollen, überdachten Essplatz ausgestattet. Zwischen den Zelten ist genug Platz, um sich dem Gruppenerlebnis zu entziehen, dennoch sind die Abstände kurz genug für einen Plausch mit dem Nachbarn. Der gesteigerte Komfort ist auf das Village begrenzt, für Körperpflege und Geschirr-Reinigung nutzen auch die Glamper die „normalen“ Facilities des Campingplatzes.

  © Hersteller

Viele weitere Villages in Planung

Erik Moller, CEO bei Nordisk, hat ehrgeizige Ziele„Wir haben hier mit dem renommierten Campingplatz Ca Savio und Mick Cozzoline von „GoOutside“ zwei Partner gefunden, die genauso begeistert von der Glamping-Idee sind, wie wir bei Nordisk. Nordisk Villages sollen Menschen einen ersten Eindruck vom Zelten vermitteln, die noch nie gecampt haben und hier feststellen, wie erholsam und komfortabel zugleich ein naturnaher Urlaub gestaltet werden kann. Aber ebenso sollen Sie anspruchsvollen Hotelgästen eine Option bieten, im Urlaub näher an die Natur heranzurücken ohne auf gewohnte Komfort-Features zu verzichten. Im ersten Jahr hier bei Venedig wollen wir im Prototyp unseres Nordisk Village die wichtigen Erfahrungen sammeln, die wir brauchen, um mit der Idee in viele Länder zu gehen.“

© Hersteller

Schon jetzt sind weitere Villages europaweit im Aufbau. Ziel von Nordisk ist eine „Zelt-Hotel-Kette“ für den globalen Glamping Fan in den weltweit schönsten Ferienregionen. Natürlich verfolgt Nordisk diese Ziele nicht ohne Eigennutz: Grundsätzlich geht es den Dänen darum, in den Villages möglichst viele bisherige Zeltmuffel von den Vorzügen eines komfortablen Campingurlaubs zu überzeugen und künftig deutlich mehr Zelte zu verkaufen. Das Nordisk Village in Jesolo sowie die weiteren Zeltdorfprojekte sind bereits über eine Webseite zugänglich und buchbar.

Die Zukunftsforschung glaubt an Glamping als echten Trend

Zukunftsforscher geben der dänischen Outdoor-Offensive Recht. Unter anderen bescheinigt das renommierte Kopenhagener Zukunftsinstitut dem Projekt sehr gute Aussichten. Zukunftsforscher Jesper Bo Jenson gibt sich überzeugt: „In den nächsten Jahren werden drei Phänomene Glamping beflügeln. In den Wohlstandsgesellschaften wachsen die Einkommen kontinuierlich – reguläres Zelten als günstige Urlaubsoption verliert an Bedeutung. Dazu befeuert die zunehmende Digitalisierung den Wunsch der Menschen, in einer intakten Natur fernab von Smartphone und Bildschirm zu regenerieren. Und zu alledem steigt das Komfortbewusstsein bei Urlaubern kontinuierlich: So ist Glamping der ideale Mix aus Naturnähe, Wohlempfinden und bezahlbarem Urlaub“, kommentiert der Trendforscher das Projekt.

Auch ein Airsteam-Park ist entstanden

© Hersteller

Vor allem junge Zeltplatzgäste sind sehr offen für neue Konzepte rund um Zelt und Isomatte. Auf dem Campingplatz Ca Savio hat man das früh erkannt und entsprechend reagiert. Zwar ist die Buchungssituation rund um um Jesolo nach wie vor mehr als zufriedenstellend, dennoch wird der Durchschnittscamper immer älter. Entsprechend groß ist das Interesse der jüngeren Zielgruppe an Italiens erstem „Airstream-Park“ auf dem Ca Savio. Gleich in der ersten Reihe warten die 8 schicken amerikanischen Kultwohnanhänger auf eine Zeltplatz-Klientel, die es gerne ein bisschen extravagant hat. Zu jedem Airstream gehört ein mit Betten ausgestattetes Nordisc-Zelt für Kinder oder Jugendliche. Dieser etwas andere Familienurlaub ist in der Hauptsaison für 190 Euro Tagesmiete machbar – neugierige und neidische Blicke des „Campers simplex“ inklusive.

Glamping findet immer mehr Fans und bietet allen voran bisherigen Zeltzweiflern ein völlig neues Urlaubsfeeling, das sicherlich den einen oder anderen zum Zeltkauf animieren wird. Die Nordisk-Zelte sind nämlich so robust, dass sie durchaus eine Sommersaison als „Ferienhaus“ im eigenen Garten oder auf dem Seegrundstück der Großmutter aushalten, ohne ständigen Ab- und Wiederaufbau. Und sei es für einen Digital-Detox-Trip auf Zeit im Grünen – mit echtem Vogelgezwitscher, zirpenden Grillen und dem Duft von Erde und Gras, während Alexa das Haus hütet.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon