Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Reisetipps für Archäologie-Fans

dw.com-Logo dw.com | Folie 2 von 13: Bauern stießen 1974 in der Nähe von Xi’an bei der Arbeit zufällig auf eine tönerne Figur. Ihr Fund war eine Sensation. Sie hatten das Mausoleum des ersten Kaisers von China entdeckt: Qin Shihuangdi, der 210 v. Chr. starb. Tausende lebensgroße Terrakotta-Soldaten bewachen seither das Grab des Herrschers. Mit ca. 100 Quadratkilometern ist das kaiserliche Grab die größte Ausgrabungsstätte der Welt.

Terrakotta Armee, China

Bauern stießen 1974 in der Nähe von Xi’an bei der Arbeit zufällig auf eine tönerne Figur. Ihr Fund war eine Sensation. Sie hatten das Mausoleum des ersten Kaisers von China entdeckt: Qin Shihuangdi, der 210 v. Chr. starb. Tausende lebensgroße Terrakotta-Soldaten bewachen seither das Grab des Herrschers. Mit ca. 100 Quadratkilometern ist das kaiserliche Grab die größte Ausgrabungsstätte der Welt.
© picture-alliance/dpa/A. Burgi
image beaconimage beaconimage beacon