Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sport aktuell

Bundesliga: Stefan Schwab: Bundesliga-Transfer auf Empfehlung von Niko Kovac?

SPOX Österreich-Logo SPOX Österreich 16.05.2018

Stefan Schwab hat sich mit einer starken Saison ins Blickfeld mehrerer Vereine gespielt. Der Mittelfeldspieler des SK Rapid soll dabei vom zukünftigen Trainer des FC Bayern, Niko Kovac, bei Eintracht Frankfurt empfohlen worden sein.

Der Kroate hat Schwab in dessen Zeit bei den Salzburg Juniors trainiert und hält viel vom 27-Jährigen. "Er schätzt mich als Spieler und Mensch", sagte Schwab dem . "Aber eigentlich plane ich, dass ich mir Rapid kommende Saison voll angreife. Ich weiß ja gar nicht, wer Niko nachfolgt und welche Pläne dieser Trainer hat."

Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel hielt fest, dass die Hütteldorfer sich mit Schwab im Bezug auf Transferverhandlungen auf eine besondere Abmachung einigten. "Wir haben besprochen, dass wir alle Anfragen abblocken dürfen", sagte Bickel. "Nur wenn ein Angebot aus seinem Traumland Italien kommt, müssten wir reden."

Stefan Schwab: Voller Fokus auf Rapid

© getty

Für Schwab, der auf seinen Bruder als Manager vertraut, zählen aber vorerst ohnehin nur die kommenden Spiele in der Bundesliga. "Ich habe gehört, dass mehrere Vereine Interesse haben, ich will bis zum Saisonende aber gar nichts davon wissen", sagte Schwab. "Jetzt zählt nur Rapid und Platz drei."

Der Rapid-Kapitän wechselte nach seiner Zeit in Salzburg im Sommer 2011 zur Admira, ehe er vor vier Jahren von den Wienern verpflichtet wurde. In der laufenden Saison absolvierte er 32 Pflichtspiele, in denen er zwölf Tore und neun Assists verbuchen konnte.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle:

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
134+5580
234+2266
334+2258
434+1157
534-351
634-643
734-640
834-1337
934-2829
1034-5314

Mehr bei SPOX: Köln will Schaub-Transfer diese Woche verkünden | SK Rapid Wien: Kreuzbandriss bei Andreas Kuen | Rapid erhält Privataudienz bei Papst Franziskus

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von SPOX Österreich

image beaconimage beaconimage beacon