Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sport aktuell

EM-Planung: Das Christkind soll dem ÖFB Klarheit bringen

KURIER-Logo KURIER vor 5 Tagen alexander.strecha

EURO 2020: Bis Weihnachten sollen die Planung für die EM und die vier Testspiele davor feststehen.

© APA/EXPA/DOMINIK ANGERER / EXPA/DOMINIK ANGERER

Bukarest klingt so weit und ist doch so nah. Achtzig Minuten vergingen wie im Flug, die ÖFB-Delegation weilte am Sonntagvormittag schon wieder in Wien. Nach der Auslosung am Samstagabend hatte man noch diskutiert und viele Gespräche mit anderen Verbänden geführt, dabei ging es in erster Linie um zwei mögliche Testspiele im März und zwei weitere unmittelbar vor der EURO Ende Mai oder Anfang Juni.

Generalsekretär Bernhard Neuhold skizzierte dem KURIER gegenüber das Prozedere der nahen Zukunft. Bis Weihnachten will man alles unter Dach und Fach bringen. Das Christkind möge Klarheit für den März 2020 bringen, ob das von Teamchef Franco Foda gewünschte Trainingslager (bevorzugte Destination: Spanien) inklusive zweier Testspiele stattfindet.

Viele Varianten

Die Vorbereitung auf die EURO wird zwischen dem 20. und 25. Mai 2020 starten, voraussichtlich bezieht man im Burgenland Quartier, was laut Neuhold aber noch nicht fixiert ist. Auch ein Abstecher ins Ausland sei trotz der schlechten Erfahrung von 2016 mit Laax (Schweiz) noch nicht ganz vom Tisch. Die Favoriten bleiben aber Stegersbach und Bad Tatzmannsdorf, auch Frauenkirchen kommt noch in Frage. „Wir müssen die Vorteile und Nachteile abwägen in den kommenden zwei bis drei Wochen“, erklärt Neuhold.

https://grafik.apa.at/fastbuild//48_2511-0112/1478-19/index.html?&client=09t2hoik

Die Frage, wo das ÖFB-Team während der Vorrunde logiert, ist auch noch nicht geklärt. Entweder man bleibt im Teambasecamp in Österreich, was große Reisestrapazen und wohl wenig Schlaf mit sich bringen würde. Oder man begibt sich dauerhaft nach Bukarest, wo die UEFA Hotel- und Trainingsmöglichkeiten anbietet, diese aber nicht verpflichtend vorschreibt. Sprich, der ÖFB kann auch individuell buchen. Der Vorteil dieser Variante wären Zeit- und Kraftersparnis, wenn man zwischen den Spielen von Bukarest nach Amsterdam und dann wieder retour fliegt. „Das Thema Bukarest als Hauptstandort ist natürlich ein seriöses“, gesteht Neuhold derartige Überlegungen ein.

Nur ein Faktor ist bei all den Variablen schon fixiert: Alle vier Testspiele vor der EURO werden gegen europäische Teams ausgetragen. Neuhold: „Bei den Gegnern für den Juni sind wir schon sehr weit. Auch für März ist es konkreter geworden.“ Der Countdown läuft also für den ÖFB und auch für die Fans.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

image beaconimage beaconimage beacon