Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sport aktuell

Gerhard Berger: Hamilton im WM-Kampf "clever unterwegs"

Formel1.de-Logo Formel1.de 14.09.2018 Norman Fischer & Gerald Dirnbeck
Lewis Hamilton, Gerhard Berger: Gerhard Berger sieht im WM-Kampf leichte Vorteile bei Lewis Hamilton © LAT Gerhard Berger sieht im WM-Kampf leichte Vorteile bei Lewis Hamilton

Ex-Pilot Gerhard Berger lobt Lewis Hamilton für seine Cleverness im WM-Kampf, sieht das Duell aber offen - Eine Präferenz hat der Österreicher nicht

Dass der WM-Titel in der Formel-1-Saison 2018 wohl nur zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel entschieden werden wird, ist angesichts der 92 Zähler Rückstand des drittplatzierten Kimi Räikkönen kaum anders vorstellbar, doch ob der Mercedes- oder der Ferrari-Pilot am Ende mit dem fünften Titel nach Hause fahren wird, ist für Gerhard Berger vollkommen offen. "Eine Vorhersage wäre jetzt nur eine Spekulation", sagt der Österreicher.

Berger weiß, wie Vettel arbeitet und hat mit ihm zusammen bei Toro Rosso 2008 seinen ersten Sieg gefeiert - übrigens heute vor genau zehn Jahren. Trotzdem weiß er, dass Hamilton derzeit einen guten Vorteil hat und auch sportlich nur schwer zu schlagen ist: "Hamilton ist schon ganz clever unterwegs. Er hat viel Routine und viel Schlitzohrigkeit", sagt er.

Gleichzeitig hat der Mercedes-Pilot 30 Zähler und damit mehr als einen Rennsieg Vorsprung auf Vettel. "Immer wenn der Punktestand über 25 Punkte groß ist, dann hat man schon etwas mehr Spielraum und man kann lockerer damit umgehen. Das werden Mercedes und Hamilton so spielen", meint Berger. "Bis 25 Punkte ist es schwierig, seine Punkte auszubauen. Darüber kann man sich aber auch mal einen Fehler leisten und dennoch im Rennen bleiben."

Wer am Ende die Krone holt, ist dem Ex-Piloten aber egal, obwohl er durch seine Ferrari-Vergangenheit und der Rolle bei Toro Rosso eigentlich eher auf Seiten Vettels sein dürfte. "Ich freue mich egal, ob Ferrari, Red Bull oder Mercedes gewinnt. Ich sehe beim Sieger immer die Leistung dahinter", betont er. "Gerade in der Speerspitze Formel 1 sind die Leistungen enorm."

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Formel1.de

image beaconimage beaconimage beacon