Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sport aktuell

Zustand von Ex-MotoGP-Star Hayden weiter kritisch

KURIER-Logo KURIER vor 5 Tagen Mathias Kainz
Nicky Hayden © APA/AFP/SAEED KHAN Nicky Hayden

Die Ärzte in der italienischen Spezialklinik sprechen von schweren Gehirnverletzungen, eine Prognose ist unmöglich.

Ex-Motorrad-Weltmeister Nicky Hayden kämpft weiter um sein Leben. Der 35-Jährige liegt nach einem schweren Fahrradunfall in der Bufalini-Klinik im italienischen Cesena. Laut den behandelnden Ärzten sei sei Zustand unverändert kritisch.

Hayden war am Mittwoch bei einer Trainingsfahrt mit dem Fahrrad gegen ein entgegenkommendes Auto geprallt und zunächst auf die Windschutzscheibe, dann auf den Asphalt geschleudert worden. Neben zahlreichen Frakturen hatte der US-Amerikaner dabei ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten, das "schwere Schädigungen des Gehirns" zur Folge hatte.

Während Haydens Brüder, seine Verlobte und seine Mutter mittlerweile in Cesena eingetroffen sind, drücken ehemalige Kollegen und Motorsport-Stars aus aller Welt ihre Unterstützung für Hayden aus. Bewegende Worte fand vor allem Valentino Rossi, der Hayden 2006 im Kampf um den WM-Titel unterlag. "Nicky ist einer der besten Freunde, die ich im MotoGP-Paddock hatte. Er kam oft auf die Ranch [Rossis Privatanwesen in Tavullia, Anm.]. Sei stark, Nicky, wir sind alle bei dir."

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

image beaconimage beaconimage beacon