Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sport aktuell

Eiskalter Ronaldo kontert Rebic und trifft Milan spät ins Mark

kicker-Logo kicker vor 6 Tagen kicker.de

Einen Tag nach der 0:1-Niederlage von Inter im Halbfinalhinspiel Nummer eins gegen die SSC Neapel war am Donnerstag erneut Pokalabend im Giuseppe-Meazza-Stadion: Die AC Mailand trennte sich dabei von Italiens Rekordmeister Juventus Turin mit 1:1. Die Rossoneri waren gegen die behäbige Alte Dame das bessere Team, kassierten durch einen umstrittenen Handelfmeter jedoch spät den Ausgleich.

Eiskalt vom Punkt: Cristiano Ronaldo (re.) nach seinem späten Ausgleich in Mailand. © imago images Eiskalt vom Punkt: Cristiano Ronaldo (re.) nach seinem späten Ausgleich in Mailand.

Im Vergleich zum 2:4 gegen Inter im Mailänder Derby am Wochenende stellte Milan-Coach Stefano Pioli nur einmal um: Calabria ersetzt auf der rechten Abwehrseite Conti. Anders dagegen Maurizio Sarri bei Juventus, der nach der 1:2-Niederlage bei Hellas Verona gleich fünfmal rotierte: Buffon, de Sciglio, Ramsey, Matuidi und Dybala begannen statt Szczesny, Rabiot, Bentancur, Douglas Costa (Muskelverletzung im Bein) und Higuain.

Milan startete mit Elan und setzte Juve sofort unter Druck: Kessié verzog mit einem noch leicht abgefälschten Distanzschuss früh nur knapp (2.). Wenig später bekam Buffon bei einem satten Rebic-Schuss gerade noch rechtzeitig die Arme hoch (5.). Der italienische Rekordmeister hatte gegen die stürmischen Rossoneri Mühe, zu geordneten Offensivaktionen zu kommen. Noch immer in der Anfangsphase zielte Ibrahimovic per Absatz - nach Theo-Vorarbeit - um einige Meter am Tor vorbei (11.). Nur langsam fand die Alte Dame in der Folge ein wenig besser ins Spiel. Die besseren Chancen hatte aber weiter Milan. Calabria zwang Buffon vom Strafraumrand zu einer Flugparade (22.). Nach einer Ballstafette über Calhanoglu und Ibrahimovic war der 42-jährige Keeper auch beim folgenden Abschluss von Rebic zur Stelle (28.).

Rebic bricht den Bann - Flut an Gelben Karten

In der Schlussphase vor der Pause wurde die Partie intensiver, Ibrahimovic, Theo und Coach Pioli sahen auf Mailänder, Ramsey auf Turiner Seite die Gelbe Karte. Einmal wurde Juve vor der Halbzeit dann aber doch noch gefährlich: Cuadrado zwang Donnarumma vom Strafraumrand zu einer Parade (35.). So ging es torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam Milan erneut wacher aus der Kabine. Rebic scheiterte aus guter Position erneut an Buffon (47.). Und die Pioli-Elf blieb weiter am Drücker. Der Weltmeister-Torhüter von 2006 lenkte in der 60. Minute einen Schuss von Ibrahimovic ans Außennetz. Kurz darauf war es aber so weit: Nach Flanke von Samu Castillejo traf der ehemalige Frankfurter Rebic per Volleyabnahme akkurat ins linke Toreck (62.).

Später Ronaldo-Schock und gleich drei Sperren

Auch danach war von stürmischen Turinern wenig zu sehen. Selbst als Theo nach viel zu ungestümem Einsteigen gegen Dybala die Ampelkarte sah und Milan nur noch zu zehnt agieren musste (71.), fiel Juve wenig ein. Doch in der 90. Minute gab es nach Ansicht der Video-Bilder Handelfmeter für Juve: Cristiano Ronaldo hatte Gegenspieler Calabria mit einem kunstvollen Seitfallzieher aus kürzester Distanz an den Arm geschossen. Der Stürmerstar verwandelte den fälligen Strafstoß kurz darauf selbst zum 1:1-Endstand (90.+1), durch den die Gäste ihre Ausgangsposition für das Rückspiel deutlich verbesserten.

Das erste Halbfinalhinspiel hatte am Dienstag die SSC Neapel mit 1:0 gegen Favorit Inter Mailand für sich entschieden. Die beiden Rückspiele stehen erst am 4. und 5. März auf der Agenda. Dann wird es nicht erneut zum Duell "CR7" vs. "Ibra" kommen. Denn der Schwede ist für die Partie - aus kuriosen Gründen - ebenso gesperrt wie seine Teamkollegen Theo und Samu Castillejo.

jom

Spielschema

Anstoß: Do. 13.02.2020, 20:45 Uhr

Milan: G. Donnarumma - Calabria, Kjaer, Romagnoli, Theo - Kessié, Bennacer - Samu Castillejo, Calhanoglu, Rebic - Ibrahimovic - Trainer: Pioli

Juventus: Buffon - de Sciglio, de Ligt, Bonucci, Alex Sandro - Pjanic - Ramsey, Matuidi - Cuadrado, Dybala, Cristiano Ronaldo - Trainer: Sarri

Tore: 1:0 Rebic (62.), 1:1 Cristiano Ronaldo (90./+1, Handelfmeter)

Eingewechselt: 74. Laxalt für Rebic, 80. Saelemaekers für Samu Castillejo, 87. Lucas Paqueta für Calhanoglu - 63. Bentancur für Ramsey, 69. Higuain für de Sciglio, 73. Rabiot für Matuidi

Reserve: Begovic (Tor), A. Donnarumma (Tor), Gabbia, Musacchio, Bonaventura, Brescianini, Maldini, Rafael Leao - Pinsoglio (Tor), Szczesny (Tor), Coccolo, Danilo, Rugani, Wesley, Olivieri

Schiedsrichter: Valeri (Italien)

Gelbe Karten: Ibrahimovic, Trainer Pioli, Kessié, Samu Castillejo, Calabria – Ramsey

Gelb-Rote Karte: Theo (71.)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von

image beaconimage beaconimage beacon