Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sport aktuell

Adelboden bringt Rennen mit Rekordpotenzial für Hirscher

APA-LogoAPA vor 6 Tagen vas
Nun hat Hirscher die Chance, eine neue Erfolgsserie zu starten © APA (AFP) Nun hat Hirscher die Chance, eine neue Erfolgsserie zu starten

Ski-Superstar Marcel Hirscher hat im Weltcup-Riesentorlauf am Samstag in Adelboden (10.30/13.30 Uhr/live ORF eins) die Chance, eine neue Erfolgsserie in dieser Disziplin zu starten. Kurz vor Weihnachten war mit Rang sechs in Saalbach-Hinterglemm seine Erfolgsserie geendet, 18 Mal war er zuvor in Folge auf dem Podest gestanden.

Sucht man zwei Riesentorläufe in Serie, in denen der Salzburger nicht unter die ersten drei gekommen ist, muss man lange zurückblättern, es waren dies im März 2014 Kranjska Gora und Lenzerheide als jeweils Vierter.

In Adelboden ist Hirscher mit insgesamt sieben Siegen und vierzehn Podestplätzen in Riesentorlauf und Slalom erfolgreichster Athlet. Den Rekord mit jeweils acht Erfolgen an einem Schauplatz hält er in Alta Badia ex aequo mit dem Schweden Ingemar Stenmark in Madonna di Campiglio und dem Norweger Aksel Lund Svindal in Lake Louise. 15 Stockerlplätze an einem Ort erreichte Hirscher bereits in Val d'Isere ebenso wie Svindal in Beaver Creek, kommen am Wochenende zwei dazu, würde er sich mit 16 allein an die Spitze setzen.

Den Riesentorlauf in Adelboden gewann Hirscher 2012, 2015 und 2018, den Slalom 2012, 2013, 2014 und 2018, zweimal gelang ihm auf dem Chuenisbärgli also das Double. Hat Hirscher zuletzt in Zagreb zum fünften Mal einen Slalom am selben Ort gewonnen, so könnte er dieses Kunststück nach bisher vier Erfolgen auch am Sonntag in Adelboden wiederholen (10.30/13.30). Fünffachsieger sind auch Stenmark in Kitzbühel und Madonna di Campiglio sowie Tomba in Sestriere.

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon