Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

NHL: Österreicher-Klubs Rangers und Flyers verloren

KURIER-Logo KURIER 17.02.2017 mod

Grabner und Raffl blieben beide ohne Scorerpunkte.

Die Islanders jubelten im Stadtderby gegen die Rangers. © APA/AFP/GETTY IMAGES/BRUCE BENNETT Die Islanders jubelten im Stadtderby gegen die Rangers.

Die New York Rangers haben in der NHL mit Michael Grabner gegen den Stadtrivalen New York Islanders 2:4 verloren. Der Kärntner blieb ohne Scorerpunkt. Michael Raffl und die Philadelphia Flyers verloren daheim gegen die Edmonton Oilers 3:6, auch Raffl konnte nicht punkten.

Der kanadische Superstar Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins) machte hingegen im Spiel gegen die Winnipeg Jets seinen 1.000sten Scorerpunkt und legte anschließend in der Overtime noch ein Tor zum 4:3 Sieg nach.

Bisherige Ergebnisse der Spiele vom Donnerstagabend: St. Louis Blues - Vancouver Canucks 4:3, Minnesota Wild - Dallas Stars 3:1, Buffalo Sabres - Colorado Avalanche 2:0, Ottawa Senators - New Jersey Devils 3:0, NY Islanders - NY Rangers 4:2, Pittsburgh Penguins - Winnipeg Jets 4:3, Edmonton Oilers - Philadelphia Flyers 3:6.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

image beaconimage beaconimage beacon