Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nordische WM: Startschuss mit stimmungsvoller Eröffnungsfeier

KURIER-Logo KURIER 20.02.2019 Redaktion kurier.at

62 Nationen nehmen an den Weltmeisterschaften in Seefeld teil. Stefan Kraft hatte als Österreichs Fahnenträger Gänsehaut,

Stefan Kraft hatte die Ehre, die rot-weiß-rote Fahne zu tragen. © APA - Austria Presse Agentur Stefan Kraft hatte die Ehre, die rot-weiß-rote Fahne zu tragen.

Mit einer stimmungsvollen Eröffnungsfeier vor 10.000 Zuschauern ist am Mittwochabend in Seefeld der offizielle Startschuss für die 52. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften erfolgt. Bei der rund eineinhalbstündigen Zeremonie stellte sich der Veranstaltungsort mit einem Mix aus Tradition und Moderne vor.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten dementsprechend der deutsche Stargeiger David Garrett, die heimische Dialektpopband Pizzera & Jaus, Gregor Glanz und Christian Rijavec mit dem WM-Song "Time for Heroes", die Plateau-Kapellen, die Militärmusik Tirol und die Wiltener Sängerknaben.

© APA - Austria Presse Agentur

Auch Tiroler Schützenabordnungen durften natürlich nicht fehlen. Als Höhepunkt zogen die 62 teilnehmenden Nationen auf die Medal Plaza unweit des Seekirchls ein. Die österreichische Delegation wurde von Skisprungstar Stefan Kraft als Fahnenträger angeführt.  "Das Hineinspazieren mit der Fahne war schon ein Gänsehautmoment und eine große Ehre. Ich freue mich schon, dass es endlich los geht. Es ist alles angerichtet und ich fühle mich auch gut", meinte Kraft anschließend. Er hoffe, dass er nicht zum letzten Mal auf der Medal Plaza gewesen sei, ergänzte der Salzburger.

Die Präsentation der rot-weiß-roten Fahne des Veranstalterlandes übernahmen die österreichischen Wintersportlegenden Alois Stadlober, Maria Theurl, Ernst Vettori, Eva Ganster, Klaus Sulzenbacher und Günter Csar.

© APA - Austria Presse Agentur

Bürgermeister Werner Frießer, Landeshauptmann Günther Platter und Verteidigungsminister Mario Kunasek stellten sich mit Eröffnungsreden ein. Nach der Übernahme der FIS-Fahne vom Vorgänger Lahti und einer Grußbotschaft von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel erklärte FIS-Präsident Gian Franco Kasper das Großereignis offiziell für eröffnet.

Bis zum 3. März finden 22 Medaillenentscheidungen in den drei Sportarten Skispringen, Kombination und Langlauf statt. Insgesamt treten mehr als 700 Athleten an. Es werden über 160.000 Zuschauer erwartet.

© APA - Austria Presse Agentur
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

image beaconimage beaconimage beacon