Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Herzogin Meghan: „Als sie es erfahren hat, ist sie in Tränen ausgebrochen“

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 10.02.2019 BUNTE.de Redaktion

Sorgen hat Herzogin Meghan viele, mangelnde Publicity gehört aber bestimmt nicht dazu. Das nun ausgerechnet Halbschwester Samantha ein Enthüllungsbuch veröffentlicht, soll Meghan bis ins Mark erschüttert haben.

meghan-traenen.jpg © Bereitgestellt von BUNTE.de meghan-traenen.jpg

„Als sie es erfahren hat, ist sie in Tränen ausgebrochen“, berichtet ein Insider bei Mail Online. Von allen Neuigkeiten, die sie in der letzten Zeit beschäftigt hätten, sei diese Nachricht für Herzogin Meghan (37) die schlimmste gewesen. „Es hat sie wirklich erschüttert. Samantha und sie hatte nie das beste Verhältnis. Nun empfindet sie, dass ihre Schwester ihre Position nur für den persönlichen Profit ausnutzt.“

Als Bald-Mama macht Meghan übrigens eine super Figur. Doch so ein Outfit wie zuletzt – knallenger Rock mit sexy Beinschlitz – das hat sich noch keine royale Schwangere getraut. Überzeugt euch selbst von dem Outfit:

Grausam getimt: Neues Buch soll im April erscheinen

Samantha Markle (54) hatte ihre literarischen Ambitionen schon vor einigen Monaten bekräftigt. Nur wenige Tage vor Meghans Hochzeit mit Prinz Harry (35) kündigte sie an, sie wolle eine Autobiographie unter dem Titel „The Diary of Princess Pushy's Sister“ veröffentlichen, in der es um ihre Schwester gehe. Das Buch sollte demnach auch in Großbritannien in den Handel kommen.

Nun wird die Sache konkreter – und erneut steht die Nachricht im Zusammenhang mit einem großen Ereignis in Meghans leben: Erscheinen soll das Werk im April und damit genau zu dem Zeitpunkt, an dem die Herzogin ihr erstes Baby erwartet. Wie Mail Online meldet, hat Samantha unter dem Titel „In the Shadows of the Duchess“ sogar schon eine Fortsetzung angekündigt, in dem sie dann alle noch nicht bekannten Skandale ihrer Schwester aufdecken will.

Lese-Verweigerung: Meghan will sich vom Klatsch fernhalten

Wie ein Freund der Herzogin bei Mail Online berichtet, hat Meghan ihr Leseverhalten drastisch geändert, seitdem sie von den geplanten Veröffentlichungen erfahren hat. Sie habe ihren Freunden und Bekannten mitgeteilt, dass sie keine Interviews mit Familienmitgliedern mehr lese und auch sonst versuche, den Klatsch von sich fernzuhalten. „Sie hat aufgehört, Dinge über sich selbst zu lesen, nachdem sie vom Buch ihrer Schwester erfahren hat“, stellt der Insider den Zusammenhang her.

Das Baby, es bewegt sich! Im folgenden Video seht ihr, wie Baby Sussex im Bauch strampelt:

Die unbekannte Schwester: Mehr als ein Jahrzehnt getrennt

Mail Online zufolge liegt die letzte Begegnung zwischen Meghan und Samantha inzwischen mehr als zehn Jahre zurück. Sie habe im Jahr 2008 stattgefunden. Samantha Markle lebt nach wie vor in den USA, in Ocala, im Landesinneren von Florida. Auch vor diesem Hintergrund erscheinen die Veröffentlichungen heikel. Eine Aussöhnung der Familie Markle ist wohl nicht in Sicht.    

Ähnliche Artikel zum Thema:

Herzogin Meghan: Sie flehte ihren Vater an: „Bitte hör auf, mich über die Medien zu schikanieren“

Herzogin Meghan: Knallenger Rock mit sexy Beinschlitz: Jetzt geht sie auf's Ganze!

Herzogin Meghan: Enge Freundin: „Wir machen uns Gedanken, was das mit ihr und ihrem Baby macht“


| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon