Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Football Leaks Ermittlungen: Anklage auf 147 Punkte erweitert

Die portugiesische Justiz wird in den kommenden Tagen über eine Verlängerung der Untersuchungshaft gegen den mutmaßlichen Kopf der Enthüllungsplattform Football Leaks entscheiden. Der 30-jährige Rui Pinto wurde im März auf Grundlage eines europäischen Haftbefehls von Ungarn nach Portugal überstellt und ist seitdem in Polizeigewahrsam. Der Portugiese hatte mehreren Medien umfassende Datensätze mit vertraulichen Informationen über europäische Fußballvereine- und Spieler zur Verfügung gestellt. Die portugiesische Generalstaatsanwaltschaft hat ihre Vorwürfe inzwischen erweitert. Statt bislang drei werden Pinto nunmehr 147 Straftaten angelastet, darunter versuchte Erpressung, die Verletzung des Briefgeheimnisses und illegaler Zugriff auf vertrauliche Daten. Die von Football Leaks durchgesteckten Informationen führten unter anderem zu einer Verurteilung von Portugals Fußball-Ikone Christano Ronaldo wegen Steuerhinterziehung in Spanien.

Neueste Nachrichten

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon