Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Bilder des Luxus-SUV geleakt - Mercedes GLS (2019)

auto motor und sport-Logo auto motor und sport vor 3 Tagen Uli Baumann, Holger Wittich
© LEAK

Seit 2012 ist der aktuelle Mercedes GL auf den Markt, 2015 folgte die Modellpflege mit der Umbenennung in GLS, um den SUV näher an die S-Klasse zu rücken. 2019 kommt dann eine komplett neue Generation auf den Markt, die nun mit ersten Bildern im Internet geleakt wurde.

Zuvor lag unser Erlkönigjäger auf der Lauer und hat den neuen Siebensitzer abgelichtet. Den Unterbau für den neuen Mercedes GLS liefert die neue MHA-Plattform (Modular High Architecture), die den großen SUV- und Crossovermodellen vorbehalten bleibt. Mit diesem neuen Baukasten soll der Mercedes GLS beim Modellwechsel deutlich Gewicht verlieren. Und das trotz Größenwachstums, der vor allem beim Radstand (3,14 Meter) offensichtlich wird. Natürlich gewinnt er dadurch etliche Features. Das neue Packaging bringt den Insassen noch mehr Platz. Darüber hinaus steuert die neue Plattform natürlich auch zahlreiche neue Assistenzsysteme sowie teilautonome Fahrfunktionen bei.

Achtzylinder mit Boost und zwei Diesel

MHA schafft aber auch auf der Antriebsseite neue Optionen. Implementiert werden die neuen Reihensechszylinder-Motoren als Diesel, wie es sie auch schon in der G-Klasse gibt: Als GLS 350 d mit 286 PS und ganz frisch, als GLS 400 d mit 330 PS. Auf der Benzinerseite steht ein V8-Biturbo mit Hybrid- und Boostfunktion der deutlich über 400 PS aufweisen wird. Gekoppelt sind die Aggregate mit einer 9-Gang-Automatik, die den Wandler, die Trennkupplung und die E‑Maschine zusammenfasst. Am oberen Ende der Angebotspalette werden wieder AMG-Versionen stehen, die in dieser Modellgeneration auf den bewährten Vierliter-V8-Biturbo zurückgreifen und bis zu 630 PS liefern.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Tesla-Flaggschiff: Hacker tricksen Autopilot aus, mit fatalen Folgen

Isetta: Der ungewöhnlichste BMW aller Zeiten

Gekonnt geklont: 12 dreiste Auto-Kopien aus China

Für den Innenraum sieht Mercedes ein volldigitales Cockpit vor. Dazu gesellt sich eine zweite und dritte Sitzreihe, die den SUV zu einem veritablen Siebensitzer macht. Für die Unterhaltung an Bord sorgt das neue MBUX-Infotainmentsystem.

GLS auch als Maybach

Als neue Ausbaustufe der GLS-Baureihe wird die Neuauflage auch in einer besonders luxuriösen Maybach-Version – analog zur Mercedes S-Klasse – auf den Markt kommen.

Beim Design scheint der Mercedes GLS auf einen weniger wuchtigen Auftritt hinzuarbeiten. Der Neue wirkt durch seine abgesenkte Dachlinie gestreckter. Das Gesicht dürfte sich an das des GLE anlehnen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
image beaconimage beaconimage beacon