Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Geht die Crash-Serie weiter? - Formel Schmidt GP Italien 2021

auto motor und sport-Logo auto motor und sport vor 4 Tagen

Über mangelnden Gesprächsstoff kann sich in der aktuellen Formel-1-Saison sicher niemand beschweren. Vor dem McLaren-Triumph in Monza gab es zuletzt die Verstappen-Party in Holland, die Regen-Farce in Belgien, die Ocon-Sensation in Ungarn und den Hamilton-Heimsieg in Silverstone, bei dem der Weltmeister in Copse-Corner mit Max Verstappen kollidiert war.

Und nun, nicht einmal zwei Monate später, gerieten die beiden WM-Konkurrenten schon wieder aneinander. Es gab allerdings ein paar Unterschiede: Die Kollision in Monza passierte bei einer deutlich geringeren Geschwindigkeit, dieses Mal mussten beide Protagonisten das Rennen aufgeben und dieses Mal war Verstappen der Schuldige und nicht Hamilton – zumindest in den Augen der FIA-Schiedsrichter.

Natürlich ist der zweite Unfall der WM-Konkurrenten in dieser Saison auch eines der großen Themen in der aktuellen Folge unseres F1-Video-Talks "Formel Schmidt". F1-Experte Michael Schmidt analysiert, wie es zu dem Crash in der ersten Schikane kommen konnte und ob die Verstappen-Strafe von drei Startplätzen für das nächste Rennen in Sotschi gerechtfertigt ist.

McLaren-Sensation verdient?

Neben der weiteren Eskalationsstufe im Titel-Duell verlangt natürlich auch der überraschende McLaren-Doppelsieg eine genauere Einordnung. Haben die Briten nun den dritten Platz in der Konstrukteurswertung im Kasten? War der Doppelsieg glücklich oder verdient? Und ist Ricciardo damit wieder ganz der Alte?

Neben dem Rennen gab es am Sonntag in Monza auch noch ein wichtiges Motoren-Meeting. Michael Schmidt hat ein paar exklusive Informationen, was hinter verschlossenen Türen besprochen wurde. Er sagt Ihnen, wann der neue F1-Motor kommt, welche Streitfragen noch geklärt werden müssen und ob Porsche und Audi mit von der Partie sind.

Und wie immer während der Silly Season kommt auch der F1-Transfermarkt nicht zu kurz. Williams hat seine Fahrerpaarung letzte Woche bekanntgegeben. Damit ist nur noch ein Platz bei Alfa Romeo offen. Wer hat hier die besten Chancen? Was ist bei Sebastian Vettel los? Und wie sieht die Zukunft von Nico Hülkenberg aus?

Schauen Sie rein in die aktuelle Folge unserer "Formel Schmidt"!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
image beaconimage beaconimage beacon