Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mini Clubman Facelift als Erlkönig

AutoNEWS-Logo AutoNEWS 09.06.2018

Haar, 8. Juni 2018 - Es gibt Neues vom Mini Clubman, dem kleinen Kombi aus München. Auf der IAA 2015 vorgestellt, ist die aktuelle, zweite Generation nun reif für ein Facelift, wie unsere Erlkönigfotos beweisen.

Hauptsächlich Rückleuchten modifiziert
Schon die Tatsache, dass nur Front und Heck mit Tarnfolie bedeckt sind, zeigt, dass sich an der Optik nicht viel ändert. Nur die Scheinwerfer und die Rückleuchten werden überarbeitet. An der Frontschürze scheint es zwei neue senkrechte Luftschlitze zu geben. Deutlicher ist die Änderung am Heck. Wenn die Bilder nicht täuschen, bekommen die Rückleuchten nicht die Union-Jack-Optik wie bei Drei- und Fünftürer, sondern eine schlichte Schlitzform - so passen sie auch gut zu den waagerechten Türöffnern auf der gleichen Höhe.

Angepasst an Euro 6d-Temp
Der 4,25 Meter lange Sechstürer hat zwei Flügeltüren am Heck, keine Hecklappe. Er basiert auf der UKL2-Plattform. Neben Frontantrieblern werden auch zwei Allradversionen angeboten. Was die Motoren angeht, so dürften auf der Benzinerseite der 1,5-Liter-Dreizylinder (One und Cooper), der 2,0-Liter-Vierzylinder (Cooper S) sowie die drei Diesel (One D, Cooper D und Cooper SD) an die neue Abgasnorm Euro 6d-Temp angepasst werden. Das Facelift soll dann 2019 auf den Markt kommen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von AutoNEWS

image beaconimage beaconimage beacon