Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ziel: Eine Million Erdgasfahrzeuge bis 2025

AutoNEWS-Logo AutoNEWS 20.06.2017
Audi A3 Sportback g-tron: Den Erdgas-Kompakten mit 110 PS gibt es ab 26.950 Euro Ziel: Eine Million Erdgasfahrzeuge bis 2025

Hamburg, 19. Juni 2017 - Die Zahl der Erdgasautos soll sich bis zum Jahr 2025 verzehnfachen, die Zahl der Tankstellen verdoppeln: Das ist das Ziel eines Aktionsbündnisses aus VW-Konzern, Gasanbietern und Tankstellenbetreibern. Nach dieser Vision soll es in acht Jahren eine Million Erdgasfahrzeuge und 2.000 Erdgas-Tankstellen in Deutschland geben. Diese Ziele unterstrich das Bündnis nun bei seinen "CNG Mobility Days". Bei der zweitägigen Informationsveranstaltung in der Hamburger HafenCity präsentierte der VW-Konzern auch seine Erdgasfahrzeuge, die wir Ihnen in unserer Bildergalerie zeigen.

Weniger CO2-Emissionen als bei TSI und TDI
Die Erdgas-Initiative soll dem VW-Konzern bei der Neuausrichtung des Antriebsportfolios helfen. Der Konzern will im Jahr 2025 etwa 25 Prozent seiner Autos mit elektrischem Antrieb verkaufen. Die CO2-Emissionen könnten sich durch mehr CNG-Fahrzeuge weiter senken lassen, so VW. So stößt zum Beispiel ein Erdgas-Golf (98 Gramm CO2 pro Kilometer) nicht nur etwa zehn Prozent weniger CO2 als ein vergleichbarer Benziner (109 Gramm) aus, sondern auch als ein entsprechender Diesel (106 Gramm).

Erdgas soll allmählich immer grüner werden
Dazu kommt, dass der Kraftstoff nicht nur aus fossilem Quellen gewonnen werden kann, sondern auch CO2-neutral erzeugt werden kann. Dafür wird Methan aus der Vergärung von Biomasse (Biogas) oder aus dem Power-to-Gas-Prozess (mit Ökostrom erzeugtes synthetisches Erdgas) eingesetzt. So könnte CNG könnte sogar eines Tages zu einem vollständig klimaneutralen Energieträger werden, glaubt das Bündnis.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von AutoNEWS

image beaconimage beaconimage beacon