Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Long Breath Diet: Abnehmen per Atemtechnik – geht das?

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN vor 6 Tagen
Frau atmet ruhig: Long Breath Diet: Abnehmen per Atemtechnik – geht das? © Cover Media/Shutterstock Long Breath Diet: Abnehmen per Atemtechnik – geht das?

Mit der Long Breath Diet soll man überschüssige Pfunde einfach weg atmen können. Wir verraten, wie der Abnehmtrick aus Japan funktioniert und was er bringt.

Aus Japan kommen viele verrückte Erfindungen, kein Wunder also, dass dort auch die Long Breath Diet ihren Ursprung hat. Diese spezielle Atemtechnik kann angeblich lästige Pfunde schmelzen lassen – in nur zwei Minuten! Aber ist das Ganze nur eine Schnapsidee oder ein wirklich cleverer Abnehmtrick?

Atmen auf Japanisch: So funktioniert die Long Breath Diet

Das Wort 'Diet' passt in diesem Zusammenhang eigentlich gar nicht, bei dieser ungewöhnlichen Schlankheitskur aus dem Fernen Osten geht es nämlich nicht um die Ernährung, sondern um die Atmung.

Für die richtige Ausführung der Long Breath Diet braucht man gerade Mal zwei bis fünf Minuten und ein ruhiges Plätzchen.

Zunächst stellt man sich aufrecht hin, platziert dabei ein Bein vor und eins hinter sich. Nun spannt man den Hintern an und verlagert sein Gewicht auf den hinteren Fuß. Dann wird 3 Sekunden lang tief eingeatmet, gleichzeitig hebt man die Arme über den Kopf. Anschließend atmet man 7 Sekunden lang wieder aus und spannt währenddessen seine gesamte Körpermuskulatur an. Wiederhole das Ganze mehrere Minuten lang.

Hält die Long Breath Diet, was sie verspricht?

Der japanische Schauspieler Miki Ryosuke schwört auf diese Atemtechnik – er soll mit ihr innerhalb von sieben Wochen ganze 13 Kilo abgenommen haben. Aber wie soll das eigentlich gehen? Wissenschaftlich wird die Long Breath Diet so erklärt, dass der eingeatmete Sauerstoff die Fettzellen im Körper zu Kohlendioxid und Wasser umwandelt, wobei wir das CO₂ wieder ausatmen und das Wasser verstoffwechseln. In der Theorie lösen sich die überschüssigen Pfunde quasi in Luft auf – aber ist das in der Praxis auch so? Wissenschaftlich belegt wurde die Wirkung der Long Breath Diet bisher nicht und einige Forscher haben sogar bereits darauf hingewiesen, dass ein nachhaltiger Fettabbau ohne die richtige Ernährung und ausreichend Bewegung nicht möglich sei. "Der einzige Weg, Fett zu verbrennen und den Stoffwechsel anzuregen, ist ein mittelschweres bis intensives Workout wie Rudern, schnelles Walken oder Laufen", so Dr. Richard Godfrey, leitender Physiologe des British Olympic Medical Centre, gegenüber der 'Daily Mail'. "Fünf Minuten tiefes Atmen und sanfte Übungen am Tag verbrauchen nicht genug Kalorien, um den Körper eines Menschen zu verändern."

Als zusätzliches Training lohnen sich Atemübungen aber allemal, sie stärken nämlich die Atemmuskulatur, wirken entspannend und steigern die Konzentration.

Zum Abnehmen sollte man dann aber doch lieber auf andere Methoden setzen, auch wenn sie einem mehr abverlangen ...

(Quelle: Cover Media)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

image beaconimage beaconimage beacon